Kunsthandwerkermarkt "ausgefallen-ausgezeichnet"

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

18. und 19. Mai 2019 - Kaiserpfalz Forchheim

Über 100 Künstler, Kunsthandwerker und Designer präsentierten edle Objekte aus allerlei Materialien. Wie alle Aussteller hatte die Buntpapier-Manufaktur im Vorfeld den sorgfältigen Auswahlprozeß durchlaufen, war für "anspruchsvoll, sowie künstlerisch und qualitativ hochwertig" befunden worden. Auf diese Weise ist den erfahrenen Veranstaltern eine lebendige Mischung geglückt, die "ausgefallen-ausgezeichnet" zu einem der schönsten Märkte Deutschlands macht, wie zahlreiche Besucher*innen attestierten. Dabei tragen die Besucher*innen ebenso zum Erfolg einer solchen Veranstaltung bei! Dieses Mal bin ich erstaunlich vielen bekannten Gesichtern begegnet und habe mich ein ums andere Mal sehr über das Wiedersehen gefreut. Ebenso spannend, erfrischend und beglückend habe ich die neuen Kontakte empfunden - beispielsweise das Fachsimpeln mit Handbuchbinderinnen, Illustratorinnen, Kunsterzieher*innen, Graphiker*innen, Grundschullehrerinnen, Ergotherapeuten und Psychologinnen zu diversen Aspekten der Buntpapiermacherei. Das Dauerthema, wofür Buntpapier außerdem zu verwenden sei, hat mit der Anfrage "Ist das Papier gewachst? Kann ich darin Wurst einschlagen und in den Kühlschrank legen?!" in Forchheim eine neue Dimension bekommen. Vielen lieben Dank an alle für das anhaltende Interesse an diesem wunderbaren Handwerk - und auch für die beherzten Einkäufe, die zahlreichen Workshopanfragen und spontanen Anmeldungen. Ein wirklich gelungenes Wochenende! Sogar der Wettergott war gnädig und ließ das Gewitter erst los, als die Bogenware verladen war. Also, Kaiserpfalz 2020? Ja, gerne!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0