Blog 2020

Do

02

Jul

2020

Selber Kleisterpapier gestalten in 2020

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

24. und 25. Oktober 2020 - Bad Kissingen

Gute Neuigkeiten: Die vhs Bad Kissingen und ich haben im Rahmen der Kunst-Werk-Statt Museum Obere Saline neue Kleisterpapier-Workshops auf die Beine gestellt. Und obwohl unsere Werkstatt in der geräumigen und luftigen Orangerie auch in Pandemiezeiten genug Platz für 12 böte, haben wir die Teilnehmer*innenzahl abermals auf 8 begrenzt. So hat es sich bewährt, so läßt es sich angenehm arbeiten! Wer sich schnell genug anmeldet, macht im Herbst mit. Allen anderen verrate ich den Workshop-Termin für kommendes Jahr, den 27. und 28. März 2021, für den man sich ebenfalls bald anmelden sollte. Sicher ist sicher.

0 Kommentare

Mi

17

Jun

2020

Neue Kleisterpapier-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

August 2020 - Papiermühle Homburg am Main

Was ein kleines Virus alles in Bewegung setzen kann! Hier ein Beispiel aus dem Leben einer Buntpapiermacherin anno 2020: Die Sommerzeit steht vor der Tür und niemand hat Lust auf weitere pandemiebedingte Absagen - erst recht nicht, wenn es sich um systemrelevante (sic!) Kulturveranstaltungen handelt. Was tun? Ich habe zwei ganze Tage telefoniert, gründlich mit allen bisher angemeldeten Teilnehmer*innen beratschlagt, danke für die tollen Gespräche, und dann kurzentschlossen umstrukturiert auf Kleingruppen. Haben wir uns das nicht alle schon einmal gewünscht? Jetzt ist es soweit! Die neuen Veranstaltungen sind fast ausgebucht. Die Neuen warne ich sicherheitshalber vor dem hartnäckigen Buntpapiervirus, aber, halb so schlimm, man ist in guter Gesellschaft...

1 Kommentare

Di

19

Mai

2020

Dreifarbiges Kleisterpapier

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Märchenhaft

"Es gibt auf der Welt Sprachen, die nur zwei oder drei Farbbegriffe haben" so Geoffrey Haig, ein Bamberger Professor für Allgemeine Sprachwissenschaft, unlängst in einem Fränkischen Tagblatt. Die kleinste Einteilung ließe sich in etwa mit "warm" oder "kalt" übersetzen. Vergleiche man Sprachen, die nur drei Farben kennen, so treffe man auffallend häufig dieselbe Kombination an - nämlich Weiß, Rot und Schwarz. - Meine Gedanken schweifen ab. "Weiß wie Schnee, Rot wie Blut und Schwarz wie Ebenholz" heißt es bei Schneewittchen. Müßte ich als Buntpapiermacherin heute mit drei Farben auskommen, welche wären es - vielleicht "Weiß wie die Wolke, Blau wie der Himmel und Grün wie die Wiese"?

0 Kommentare

Mi

13

Mai

2020

Knitterpapier für den Cembalobau

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis
Foto: Ch. Fuchs
Foto: Ch. Fuchs

Nach Henry Hemsch, Paris, 1751

Wieder hat ein wertvolles Instrument die Werkstatt von Christian Fuchs in Frankfurt verlassen: Dieses Mal ist es ein Cembalo nach Henry Hemsch, Paris, 1751 - kaschiert mit rotem Knitterpapier aus meiner Manufaktur. Schon seit vier Jahrzehnten baut der Cembalobaumeister mit Begeisterung Tasteninstrumente. Eigene Studien alter Instrumente, traditionelle Arbeitsweisen und sorgfältig ausgewählte Materialien sind wesentliche Zutaten für die Entstehung seiner Werke. Bei der Auftragserteilung äußerte Herr Fuchs schnell klare Vorstellungen bezüglich des Buntpapiers: Ein feines, zweilagiges Knitterpapier sollte es sein, in einem Rotton, der der Barockzeit gerecht wird. "Ich bin kein Freund von Schwarz-, Braun- oder sonstigen Beimischungen." -

 

Ich konnte die hohen Anforderungen an die Qualität pünktlich erfüllen und bin stolz auf meinen Beitrag zu diesem meisterlichen Instrument, welches Resonanz und Farbigkeit des "alten Klanges" zu neuem Leben erweckt - und mich dabei wohl lange überdauern wird.

 

1 Kommentare

Di

05

Mai

2020

Kleisterpapier-Workshop für Fortgeschrittene

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

27. bis 29. August 2021 - Papiermühle Homburg am Main, Triefenstein

Die Planungen der neuen Workshops laufen. Heute wurde der erste Termin für 2021 bestätigt. Ein wirklich gutes Gefühl!

0 Kommentare

Sa

21

Mär

2020

"Kleisterpapier gestalten gegen Corona"

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Jetzt mitmachen!

Liebe Buntpapier-Freundinnen und -Freunde,

 

hoffentlich geht es Ihnen/ Euch und Euren Lieben gut!

 

Das Leben in Zeiten der Corona-Pandemie birgt Überraschungen: Es kann aufregender sein als gewünscht, herausfordernd rasant und zwangsentschleunigt zugleich, aber auch beglückend, Kraft gebend und erst recht - bunt.

 

Die seit heute bei uns in Bayern (Franken!) geltenden Ausgangsbeschränkungen stellen für mich persönlich und als Buntpapiermacherin keine wirkliche Herausforderung dar. Das Farb- und Papierlager meiner Manufaktur ist großzügig gefüllt. Eine Kiste voller potentieller Werkzeuge steht für Experimente bereit. Ihr wißt, was das bedeutet: Ich bin frohen Mutes, genieße den Frühling und treibe es bunt!

 

Unbehagen bescheren mir die bisherigen Workshopausfälle in Bad Windsheim und in Bad Kissingen. Wir wollen nachholen was geht und ahnen, daß etwas auf der Strecke bleiben könnte. Es bleibt zu hoffen, daß die beiden dreitägigen Workshops in der Papiermühle unversehrt bleiben - die Vorfreude ist groß. Im September-Workshop sind noch einige wenige Plätze frei. Melden Sie sich/ Meldet Euch ruhig weiterhin an - Ihr geht kein finanzielles Risiko ein.

Die Buntpapier-Manufaktur wird sich der Situation entsprechend flexibel und kulant zeigen.

 

Laßt uns der Pandemie gemeinsam die Stirn bieten: "Kleisterpapier gestalten gegen Corona" -

erstmal jede(r) für sich und sobald möglich wieder gemeinsam!

 

Bleibt möglichst fröhlich und gesund -

herzlichst, Ihre Tanja M. Karipidis/ Eure Tanja

 

1 Kommentare

Mi

26

Feb

2020

"Kleisterpapier gestalten" - zusätzliches Workshopangebot 2020

Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

2020 im Fränkischen Freilandmuseum - Bad Windsheim

Hier kommt eine gute Nachricht für alle, die mit Ihrer Anmeldung früh und dennoch zu spät waren für den zweitägigen Kleisterpapier-Workshop im März 2020 im Fränkischen Freilandmuseum: Das Museum führt nun eine Liste mit Interessenten für einen zusätzlichen Workshop-Termin im laufenden Jahr. Setzen Sie sich bitte recht bald mit dem Museum in Verbindung, wenn Sie dabei sein möchten: info@freilandmuseum.de oder Telefon 09841/ 66800.

Wir arbeiten im Bauernhof aus Mailheim der Baugruppe West - im temperierten Werkraum mit Wasseranschluß, guter Beleuchtung und höhenverstellbaren Tischen - und nutzen die angrenzenden Räume zum Trocknen der Papiere.

Gefärbt und dekoriert wird als "geschlossene Gesellschaft" von 6 angemeldeten Teilnehmenden - Museumsbesucher haben keinen Zutritt.

 

Programm

"In früheren Zeiten war handgemachtes Buntpapier allgegenwärtig. Es zierte Bucheinbände, Schachteln, Schrank-schubladen, Kisten und Kästen. Bis heute fasziniert Kleisterpapier mit seiner schlichten Schönheit und bietet zudem eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten. Unter Anleitung der professionellen Buntpapiermacherin erproben Sie traditionelle und moderne Herstellungstechniken und erhalten Anregungen für die individuelle Weiterverarbeitung. In der Kleingruppe von maximal 6 Teilnehmer*innen gehen Sie an zwei aufeinander folgenden Tagen den wichtigen Fragen zum Gelingen edler Dekorpapiere auf den Grund. Tauchen Sie mit Leichtigkeit ein in die Welt der Farben, Muster und Strukturen - sämtliches Material und Werkzeug bringt die Kursleiterin mit."

 

Termine

Samstag 10-17 Uhr  und  Sonntag 9-12 Uhr  -  Der genaue Termin wird bei ausreichender Nachfrage geplant.

 

Schulungsort

Freilandmuseum Bad Windsheim

Eisweiherweg 1

91438 Bad Windsheim

 

Kosten

Teilnahmegebühr - 118 €

Anteilige Materialkosten - 2 € pro bearbeitetem DIN A2-Bogen

Parken auf dem Museumsparkplatz - kostenlos

Wohnmobilübernachtung auf dem Museumsstellplatz - ca. 5 €/ Person und Nacht

0 Kommentare

Mi

19

Feb

2020

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen II

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

03. bis 08. Februar 2020 - vhs im Alten Kloster Inzigkofen

Die Herstellung von zweilagigem Knitterpapier, noch dazu mehrfarbig, ist etwas für Eingeweihte, soviel steht fest. Doch, gewußt wie, lassen sich die Tücken sicher umschiffen. Wer, wie meine Teilnehmerinnen in Inzigkofen bei Sigmaringen, die nötige Portion Fingerspitzengefühl und Geduld für die zahlreichen Arbeitsschritte mitbringt, kann sich schon bald auf reizvolle Farb- und Knitterfaltenvarianten konzentrieren. Selbst das aus Kindertagen vermeindlich bekannte Sprenkeln von grundiertem Papier ist eine Kunst, die Überraschungen bereithält. Und schlichtes Kleisterpapier bietet mit seinen fünf edlen Unterarten eine solche Vielfalt an Techniken und Gestaltungsmöglichkeiten, daß sich diese innerhalb einer Woche nur andeutungsweise zeigen und erproben lassen. Jede von uns fand im Laufe der Woche zu beglückenden Farb-kombinationen, Strukturen und Mustern. Die Ideen für weitere Bögen sprudelten. Ein herzliches Dankeschön an alle - dafür daß ich mein altes Handwerk, meine Berufung, in so netter Runde (mit-)teilen durfte. Es war mir abermals ein großes Vergnügen!

Di

18

Feb

2020

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen I

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

03. bis 08. Februar 2020 - Inzigkofen im Donautal

Sich im ehemaligen Kloster Inzigkofen bei kullinarischer Vollverpflegung einquartieren, um an fünf aufeinander folgenden Tagen von Hand Buntpapier zu machen, darauf lassen sich vor allem Teilnehmer*innen ein, die aus Erfahrung genau wissen, was sie erwartet, so dachte ich und wurde prompt eines Besseren belehrt! Außer einer "Wiederholungs-genießerin" standen mir dieses Mal ausschließlich neue Gesichter gegenüber: Neugierige, einfühlsame, unermüdlich mitarbeitende, bis zum Anschlag begeisterungsfähige und dabei - bisweilen zu - experimentierfreudige Damen, die sich von Tag zu Tag steigerten, haben bewiesen, daß es nie zu spät ist, um mit dem Buntpapiermachen zu beginnen. Unbestritten hat sich der "Buntpapiervirus" ordentlich ausgebreitet - in dem Maße, daß sich die Saalvizeälteste spontan zu ihrem zweiten Workshop in diesem Jahr, einem dreitägigen Buntpapier-Kurzurlaub am Main, angemeldet hat. Ich freue mich schon!

0 Kommentare

Do

23

Jan

2020

Workshop "Bunte Vielfalt" - Impressionen

Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

06.- 08. September 2019 - Papiermühle Homburg, Markt Triefenstein

Die wunderbare Gruppe dieses Workshops in der Papiermühle Homburg, "Buntpapier-Anfängerinnen" überwiegend aus dem süddeutschen Raum und "künstlerisch teilweise deutlich vorbelastet", die zugleich emsig, neugierig, feinfühlig und konzentriert bei der Sache war, so daß wir inhaltlich rekordverdächtig weit gekommen sind in diesen goldenen Septembertagen, habe ich in sehr guter Erinnerung! Wir haben den Geist des Ortes in uns aufgenommen und in Farbe und Bewegung umgesetzt auf dem Papier - die "Bunte Vielfalt - Knitter-, Kleister- und Sprenkelpapier" erfolgreich erprobt und verfeinert. Der Buntpapiervirus war deutlich zu spüren, mannigfaltige Möglichkeiten der Kleistertechniken wurden offenbar. So überrascht es mich nicht, daß ein Wiedersehen für dieses Jahr mit einigen bereits fest geplant ist.

0 Kommentare

Fr

03

Jan

2020

Kleisterpapier-Workshops in der Papiermühle Homburg 2020

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Jetzt anmelden!

Heute startet die Anmeldung für die diesjährigen Workshops in der Papiermühle Homburg:

 

Neu im Angebot ist "Gekämmt, gewalzt und abgezogen", ein dreitägiger Workshop Anfang September, in welchem fünferlei Arten Kleisterpapier Schritt für Schritt vorgestellt und erprobt werden. Die grundlegenden Zusammenhänge für ein gutes Gelingen werden durch gezielte Übungen leicht verständlich und die jahrhundertealten Techniken darüber hinaus auf spielerische Weise derart verankert, daß Sie den berühmten "Buntpapiervirus" zwischen vielen gelungenen Bögen nach Hause tragen und ab sofort eine Menge Spaß haben können. Einsteiger*innen und Teilnehmer*innen mit Vorkenntnissen sind herzlich willkommen...

 

Der dreitägige Workshop "Alte Spuren lesen, neue hinterlassen", Ende August, richtet sich ausschließlich an Teilnehmer*innen mit soliden Verkenntnissen und beginnt mit dem "Lesen" ausgewählter historischer Kleisterspuren.

Eine hervorragende Gelegenheit, einige der Kleisterpapierunterarten und -techniken nach Wunsch zu vertiefen, die gestalterischen Möglichkeiten frisch auszuloten, praktische Kniffe im Umgang mit weiteren Werkzeugen und Papierarten zu erwerben und sich darüber auszutauschen.

 

0 Kommentare

Di

10

Dez

2019

Handgemachtes Buntpapier für die Restaurierung

Foto: M. Maurer
Foto: M. Maurer
Foto: C. Fuchs
Foto: C. Fuchs
Foto: A. Bez
Foto: A. Bez

Individuell

Nicht alle Bucheinbände, die es nötig haben und wert wären, haben das Glück, so fachkundig restauriert zu werden, wie diese Exemplare! Zu meiner Freude bekomme ich mit den entzückenden Nachher-Fotos der Restaurierug regelmäßig die Rückmeldung, daß die handgemachten Buntpapiere aus meiner Werkstatt, die für die damalige Zeit typische "Individualität und Lebendigkeit" mitbringen und sich darüber hinaus "hervorragend verarbeiten lassen". So soll es sein. Auch die hier gezeigten Buntpapiere habe ich in Anlehnung an oder direkt nach einem historischen Vorbild auf alterungsbeständigem Trägerpapier angefertigt:

- Kleisterpapier mit Verdrängungsdekor, braunschwarz (links)

- Kleisterpapier mit Verdrängungsdekor, blau (mittig)

- Kiebitzpapier, rotbraune Sprenkel auf ockerfarbenem Grund (rechts)

1 Kommentare

Fr

22

Nov

2019

Workshop "Kleisterpapier gestalten mit historischen Musterwalzen"

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Schnell buchen!

Wie ich soeben erfuhr, hat das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim für den Workshop "Kleisterpapier gestalten - unter der Verwendung historischer Musterwalzen" bereits Anmeldungen per Mail entgegen genommen. "Offiziell" ist die Anmeldung - wie für alle anderen Workshops des Museums - ab Anfang Dezember per Anmelde-formular über die Internetseite des Freilandmuseums - www.freilandmuseum.de möglich. Wer nicht abwarten will,

ob dann noch etwas frei ist, meldet sich ebenfalls schnell - es stehen heute noch 4 von 7 Plätzen zur Verfügung -

per Mail an: info@freilandmuseum.de. Ansonsten der Hinweis, daß eine Nachrückerliste geführt werden wird.

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt ans Freilandmuseum, Telefon 09841/ 66800.

0 Kommentare

Di

19

Nov

2019

Kleisterpapier machen im Bildungsurlaub

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Bunter kann Bildung nicht sein!

Na, wie heißt die in diesem Foto angedeutete Kleistertechnik? Und wie genau müssen Kleister, Papieroberfläche,

Temperatur usw. beschaffen sein, damit eine feine Äderung auf dem Papier entsteht? Mit welcher Buntpapiertechnik läßt sich die hier gesuchte Kleistertechnik hervorragend kombinieren? Beim Buntpapiermachen tun sich ungeahnte Möglichkeiten und - einhergehend - immer neue Fragen auf, denen wir in meinen Workshops mit verschiedenen Schwerpunkten auf den Grund gehen. Bunter kann Bildung nicht sein! Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, denn

meine Veranstaltungen werden in der Regel als Bildungsurlaub anerkannt.

0 Kommentare

Mo

18

Nov

2019

Kleisterpapier und Kalligrafie/ Schriftkunst

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Einzigartige Kalligrafiegründe in Kleistertechnik

Wer häufiger kalligrafiert, muß nicht nur über einen reichhaltigen Fundus an Texten, Schreibgeräten und Flüssigkeiten, sondern auch über ein gewisses Papierlager verfügen, um für jede Gelegenheit gewappnet zu sein. Diese Papiere sind ein ums andere Mal ein haptischer Genuß, einige sogar handgeschöpft. Jedoch erweisen sie sich farblich des öfteren als in sich zu homogen, zu flächig für die Anwendung. Was also tun, wenn ein einzigartiger, ein lebendiger Hintergrund gewünscht ist? Nun, ein mit geeigneter Kleisterfarbe gestalteter Bogen hat eine glatte, seidenmatte Oberfläche, die sich gut beschreiben läßt. Darüber hinaus kann er individuell auf die Kalligrafie/ Schriftkunst abgestimmt werden. Sie dürfen mich in einem meiner mehrtägigen Workshops gerne auf das Thema ansprechen, dann öffne ich Ihnen die Tür zu Kalligrafiehintergründen Ihrer Träume...

0 Kommentare

So

17

Nov

2019

Workshop "Alte Spuren lesen, neue hinterlassen" - Impressionen

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

31. August - 01. September 2019 - Papiermühle Homburg, Markt Triefenstein

Dieser besondere dreitägige Workshop "ausschließlich für Teilnehmer*innen mit Vorerfahrung" liegt inzwischen einige Wochen zurück. Richtig sommerlich war es - in diesem Jahr erstmalig auch innerhalb des ehrwürdigen Gemäuers "Papierscheune" - so warm, daß wir uns vor der Mittagspause ein erfrischendes Fußbad im Bischbach hinter der Mühle gönnten. Die Zusammensetzung unserer Arbeitsgruppe stand ein ganzes Jahr zuvor fest und so kamen wir in unserer Vorfreude überwiegend am Vortag des offiziellen Beginns zusammen. Wie schnell so ein Jahr vergeht, was in der Zwischenzeit passiert ist und wie bunte Kleisterpapier-Wünsche gereift waren! Selbstverständlich legten wir die thematische Marschroute gemeinsam fest. Dann ging es augenblicklich los: Einfarbig, mehrfarbig, "invers", "naß-in-naß", "übereinander", "nebeneinander" schwelgten wir in neuen, altbewährten, sowie in experimentellen Strukturen und Mustern. Wie immer ergaben sich Synergieeffekte und gegenseitige "Befruchtungen" vom Feinsten. Da alle Teilnehmerinnen über das notwenige Basiswissen verfügten, konnten wir sogleich handwerklich praktisch, aber auch gestalterisch vertiefen. Und es kam wie es kommen mußte: Wir waren derartig in Fluß, daß es quasi unmöglich war, die Arbeit für eine noch so sehenswerte Führung durch das Museum Papiermühle zu unterbrechen. "Es wird sich eine neue Gelegenheit finden", frohlockte nach einem spätabendlichen Origami-Stündchen die Milchstraße. Und in der Frage, ob in den kommenden Monaten noch mehr Buntpapier eigenhändig verarbeitet, verschenkt oder einfach in einer weiteren Mappe gelagert werden wird, halten wir es wie Rilke und "leben gelassen in die Antwort hinein".

0 Kommentare

Fr

18

Okt

2019

5-tägiger Workshop "Buntpapierwerkstatt im alten Kloster 2020"

Foto: vhs Inzigkofen
Foto: vhs Inzigkofen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Schnell buchen!

Wie mir die Volkshochschule Inzigkofen aktuell mitteilte, wird der Workshop "Buntpapierwerkstatt im alten Kloster 2020" am Mittwoch, den 23. Oktober 2019 um 9 Uhr auf der Homepage der Veranstalterin zur Anmeldung freigeschaltet. Vorher können keinerlei Reservierungen/ Anmeldungen entgegen genommen werden. Genau wie im vergangenen Jahr sind 8 großzügige Arbeitsplätze zu vergeben. Teilnehmen darf jede*r interessierte Erwachsene - da heißt es schnell sein. Wer lieber ohne Unterkunft und/ oder Verpflegung bucht, versagt sich einen Teil der Magie dieses Ortes.

 

Nachtrag vom 04.11.2019:

Danke für Ihre/ Eure Anmeldung! Die Arbeitsgruppe war innerhalb weniger Tage komplett. Wer bedauerlicherweise keinen Platz bekommen hat, kann sich auf die Nachrückerliste setzen lassen und mit etwas Glück doch noch dabei sein.

0 Kommentare

Di

02

Jul

2019

Inspiration

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

plätschert mancherorts

... vor sich hin, um das Auge des Schauenden unerwartet zu erfrischen! Also ans Werk, liebe Buntpapierfreundinnen und -freunde, Kamm und Musterwalze gezückt...

0 Kommentare

Di

28

Mai

2019

Vernissage in der Orangerie - Einladung

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

02. Juli 2019, 18 Uhr - Bad Kissingen

Auch im siebzehnten Jahr der Kunst-Werk-Statt möchte die Veranstalterin, die Städtische Volkshochschule Bad Kissingen, eine Auswahl sehenswerter Ergebnisse aller Künstlerworkshops im Rahmen einer kleinen Ausstellung vorstellen. Zur Eröffnung dieser Präsentation sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen - eine gute Möglichkeit, das Spektrum der geschaffenen Werke zu begutachten und mit Künstlern und Kursteilnehmern über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen. Herzlich willkommen in der Orangerie - auch von mir!

 

Termine

Vernissage - Dienstag 02. Juli 2019 um 18 Uhr

Ausstellung - Mittwoch 03. Juli bis Sonntag 07. Juli 2019,  jeweils von 14 - 17 Uhr

 

Ausstellungsort

Orangerie, Museum Obere Saline

Obere Saline 20, 97688 Bad Kissingen

 

Künstlerworkshops 2019

- Buntpapier gestalten - Kleister-, Knitter- und Sprenkelpapier mit Tanja M. Karipidis

- Holzbildhauen mit Kathrin Hubl

- Experimentelle Malerei, Zeichnung, Installation mit Wiltrud und Wolfgang Kuhfuß

- Steinbildhauen mit Reinhard Kraft

- Portraitzeichnen mit anschließendem Portraitrelief-Modellieren mit Kathrin Hubl

0 Kommentare

Mi

22

Mai

2019

Workshop "Kleister-, Knitter- und Sprenkelpapier" - Impressionen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

04. und 05. Mai 2019 - Kunst-Werk-Statt in Bad Kissingen

Je grauer der Himmel, desto leuchtender der Regenbogen! Weiten Anreisen aus gegensätzlichen Himmelsrichtungen und verschiedenen körperlichen Einschränkungen zum Trotz fanden wir in der Kunst-Werk-Statt schnell zusammen. Alle acht Teilnehmerinnen wollten "nur das Eine": Es bunt treiben, tolle Buntpapiere für eigene Buchbindearbeiten herstellen, eine Menge lernen und gehörig Spaß dabei und miteinander haben! Mir scheint, genau das ist uns in der imposanten Räumlichkeit der ehemaligen Orangerie in Bad Kissingen gelungen. Dem "Buntpapier gestalten" werden im Rahmen der Kunst-Werk-Statt bis Ende Juni weitere Künstlerworkshops und im Juli eine kleine gemeinsame Ausstellung folgen.

1 Kommentare

Mo

20

Mai

2019

Kunsthandwerkermarkt "ausgefallen-ausgezeichnet"

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

18. und 19. Mai 2019 - Kaiserpfalz Forchheim

Über 100 Künstler, Kunsthandwerker und Designer präsentierten edle Objekte aus allerlei Materialien. Wie alle Aussteller hatte die Buntpapier-Manufaktur im Vorfeld den sorgfältigen Auswahlprozeß durchlaufen, war für "anspruchsvoll, sowie künstlerisch und qualitativ hochwertig" befunden worden. Auf diese Weise ist den erfahrenen Veranstaltern eine lebendige Mischung geglückt, die "ausgefallen-ausgezeichnet" zu einem der schönsten Märkte Deutschlands macht, wie zahlreiche Besucher*innen attestierten. Dabei tragen die Besucher*innen ebenso zum Erfolg einer solchen Veranstaltung bei! Dieses Mal bin ich erstaunlich vielen bekannten Gesichtern begegnet und habe mich ein ums andere Mal sehr über das Wiedersehen gefreut. Ebenso spannend, erfrischend und beglückend habe ich die neuen Kontakte empfunden - beispielsweise das Fachsimpeln mit Handbuchbinderinnen, Illustratorinnen, Kunsterzieher*innen, Graphiker*innen, Grundschullehrerinnen, Ergotherapeuten und Psychologinnen zu diversen Aspekten der Buntpapiermacherei. Das Dauerthema, wofür Buntpapier außerdem zu verwenden sei, hat mit der Anfrage "Ist das Papier gewachst? Kann ich darin Wurst einschlagen und in den Kühlschrank legen?!" in Forchheim eine neue Dimension bekommen. Vielen lieben Dank an alle für das anhaltende Interesse an diesem wunderbaren Handwerk - und auch für die beherzten Einkäufe, die zahlreichen Workshopanfragen und spontanen Anmeldungen. Ein wirklich gelungenes Wochenende! Sogar der Wettergott war gnädig und ließ das Gewitter erst los, als die Bogenware verladen war.

0 Kommentare

Mi

08

Mai

2019

Neu: Kleisterpapier gestalten mit historischen Musterwalzen

Fotos: G. Schriek
Fotos: G. Schriek
Foto rechts: T. Karipidis
Foto rechts: T. Karipidis

04. und 05. April 2020 - Bad Kissingen

Der diesjährige Buntpapier-Workshop in der Kunst-Werk-Statt war schnell ausgebucht - nicht alle bekamen einen Platz. Trotzdem möchte ich bei der bewährten kleinen Gruppengröße bleiben, die uns ein optimales Arbeiten ermöglicht. Und umso mehr freue ich mich, für 2020 einen neuen Kleisterpapier-Workshop ankündigen zu dürfen. In einer zweitägigen Veranstaltung der Städtischen Volkshochschule Bad Kissingen wollen wir uns in die Gestaltung von Kleisterpapier unter Verwendung historischer Musterwalzen - wie sie bis September 2019 in der Sonderausstellung des Freilandmuseums in Bad Windsheim gezeigt werden - vertiefen und dabei neuen Fragen, etwa "Wie rollt man eine Musterwalze so ab, daß Äderchen im Dekor und gleichzeitig Schatten neben dem Dekor entstehen?", auf den Grund gehen. Wer mit Sicherheit dabei sein möchte, sollte sich jetzt schon bei Frau Gisela Schriek vormerken lassen unter Telefon: 0971-8071210 oder EMail: GSchriek@stadt.badkissingen.de 

0 Kommentare

Mo

08

Apr

2019

Workshop "Kleisterpapier gestalten" - Impressionen

Arbeiten der Teilnehmerinnen
Arbeiten der Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

06. und 07. April 2019 - Freilandmuseum Bad Windsheim

Am vergangenen Wochenende durfte ich mit dem "Kleistermobil" im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim, genauer gesagt im alten Bauernhof aus Mailheim, der 1749 - also zur Blütezeit der Kleisterpapiermacherei - erbaut wurde, gastieren. Unter modernen Lichtverhältnissen, fließend Wasser, weiteren Räumen zum Trocknen der Papiere und nicht zuletzt im zauberhaften Ambiente der schablonierten Werkstattwände arbeitete es sich vorzüglich. Zu siebt  schwangen wir die Pinsel - mal mehrfarbig, mal in reinen, mal in gedeckten Farbtönen. Sodann bändigten wir den Farbkleister mit Kämmen, Bürsten, Spachteln, fast immer in Kombination mit mindestens einer der Musterwalzen -

und erfreuten uns derartig an der Arbeit, daß wir in der Kaffeepause bei Apfelkuchen einstimmig beschlossen, am zweiten Kurstag wieder zu kleistern, anstatt uns wie geplant der Weiterverarbeitung zu widmen.

0 Kommentare

Do

28

Mär

2019

Kleisterpapier für Notizbücher

Foto: C. Kammerl
Foto: C. Kammerl

Buntpapier heute (3)

Kleine Notizbücher im Postkartenformat sind wunderbare Einsteigerobjekte für alle, die das Buchbinden gerade erst für sich entdecken. Denn formvollendet exakt zu arbeiten, wie hier geschehen, will gelernt und geübt sein. Da der (Farb-)Ton auch bei schlichten Buchbindearbeiten die Musik macht, lohnt es sich, Zeichenbändchen, Buchbinderleinen, Buchblock- und Dekorpapier genau aufeinander abzustimmen. Ein Bogen meiner Buntpapiere reicht für acht Notizbüchlein - und diese reichen für die Handtaschen von acht Freundinnen...  Wer die zu 100 % handwerklich hergestellten Büchlein bevorzugt "liebevoll selber kauft", darf ungeniert im etsy-shop der Papier(fach)frau Christine stöbern.

1 Kommentare

Di

26

Mär

2019

Kleisterpapier für eine Zettelbox

Fotos: C. Kammerl
Fotos: C. Kammerl

Buntpapier heute (2)

So kann sie sich sehen lassen! Die bewährte Zettelbox in einer plastikfreien Ausführung: Kanten und Boden sind mit rotem Leinen gefaßt, die Flächen wurden sauber mit mehrfarbigem Kleisterpapier kaschiert. Zum Nachfüllen sind alle

9 x 9 cm großen Zettel geeignet. Ich schneide meine genüßlich selbst zu - aus erledigter Geschäftspost. Mehr Schönes aus Papier gibt´s bei der sympathischen Papierfrau im etsy-shop.

1 Kommentare

Mi

13

Mär

2019

"Neu aufgerollt" - Ausstellungsempfehlung

Foto: T. Ott
Foto: T. Ott

09. März bis 22. September 2019 - Bad Windsheim

"Neu aufgerollt" heißt die kleine, feine und überaus sehenswerte Wanderausstellung über Malerwalzen von 1920-1980, die kürzlich im Fränkischen Freilandmuseum eröffnet wurde. Tobias Ott, der Kurator, widmet sich dem raren Thema mit Leidenschaft: Er sammelt seit Jahrzehnten Walzen, recherchierte zur Geschichte der Walzenhersteller, befragte Zeit-zeugen und Fachleute. Inzwischen fertigt, verkauft und verleiht er eine Anzahl von Dekoren aus seiner mehrere tausend Exemplare umfassenden Sammlung. Das Museum ergänzt die Ausstellung durch vielfältige Walzen aus der im Sommer 2018 übernommenen Privatsammlung Dr. Dietmar Romig. Alle, die für Anfang April 2019 einen Platz in meinem Kleisterpapier-Workshop im Freilandmuseum ergattern konnten, werden Gelegenheit bekommen, mit einer Musterwalze zu arbeiten und ihre Bedeutung für die Buntpapiermacherei auszuloten.

2 Kommentare

Mo

11

Mär

2019

Kleisterpapier für einen Bradelband nach Otto Dorfner

Fotos: J. Tylkowski
Fotos: J. Tylkowski

Buntpapier heute (1)

Erst in der vergangenen Woche hatte ich der "Introligatornia Tylkowski" verschiedene Kleisterpapiere im flachen Paket nach Polen geschickt - und heute bereits erreichen mich Fotos der ersten daraus fertiggestellten Buchbindearbeit! Bunt gelebte Tradition - zum Zeigen und Mitfreuen! Hier hat der polnische Buchbindemeister Jacek Tylkowski ein mehrfarbig gestrichenes und dennoch schlichtes Kleisterpapier an einem Bradelband nach Otto Dorfner in einer mit Buchbinder-leinen kaschierten Solanderbox gehörig in Szene gesetzt.

1 Kommentare

Mo

25

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen III

Arbeiten der Teilnehmerinnen
Arbeiten der Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

04. bis 09. Februar 2019 - Volkshochschule im alten Kloster Inzigkofen

Acht Teilnehmerinnen mit und ohne nennenswerte Vorkenntnisse im Buntpapiermachen sind im alten Kloster Inzigkofen zusammengekommen, um die Möglichkeiten der jahrhundertealten Kleistertechniken für sich auszuloten. Mitgebracht haben sie konkrete Vorstellungen, vor allem was die Weiterverarbeitung angeht. Es sollen Schachteln und andere Buchbindearbeiten entstehen - auch künstlerische Collagen stehen an. Schon beim Mischen der "Lieblingsfarben" wurde klar, daß Farbmittel unterschiedliche Deckkraft besitzen und sich damit unterschiedliche Gestaltungswege eröffnen würden. Sobald alle für den grundlegenden Arbeitsschritt des gleichmäßigen Einkleisterns sensibilisiert waren, haben wir es mehrfarbig bunt getrieben, um am dritten unserer fünf Arbeitstage auf dezente Farben zu schwenken. "Schlamm", "Salbei" und "Zartbitter" standen hoch im Kurs. Wir haben geknittert, gekämmt und abgezogen, zugedeckt und hervorgehoben, Akzente gesetzt, "Schreiend-Buntes" beruhigt, Durchblick gewährt, Tiefe geschaffen - dabei mit Formen und Mustern experimentiert, Werkzeuge auf ihre Vielseitigkeit getestet, uns immer wieder über die gesammelten Erfahrungen ausgetauscht, nicht zuletzt Klima- und Kleisterbeauftragte gewählt, sprich die Weiterarbeit zu Hause vorbereitet - und bei alledem eine gehörige Portion Spaß gehabt!

 

0 Kommentare

Di

19

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen II

Fotos: T. & C. Karipidis
Fotos: T. & C. Karipidis

04.- 09. Februar 2019 - Altes Kloster Inzigkofen bei Sigmaringen

Was für ein besonderer Ort! Hier hat man tatsächlich himmlische Ruhe, kann sich in-sich-kehren und arbeitet zugleich in einer weitläufigen Landschaft. Immernoch tief beeindruckt von der zurückliegenden Workshopwoche ist mir nun klar, warum keinerlei Werbung geschaltet wird für die erlesenen Veranstaltungen im alten Kloster. Die Mund-zu-Mund-Propaganda birgt den Vorteil einer Vorauswahl zukünftiger Teilnehmer - wer einmal dort war, bringt Menschen mit, die zum Ort passen. Viele kommen jahrzehntelang wieder. Auch ich wurde persönlich angesprochen und war nun im Februar erstmalig in Inzigkofen. Auch ich wurde von allen sehr herzlich empfangen und habe mich derartig gut gefühlt, daß ich den Zimmerschlüssel am liebsten gar nicht mehr abgegeben hätte. Die frisch zubereiteten Mahlzeiten - vegetarisch, mit Fleisch oder auf sonstige Bedürfnisse abgestimmt - trugen ein Übriges zum Wohlbefinden bei.

0 Kommentare

Di

12

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen I

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

04. bis 09. Februar 2019 - Inzigkofen im Donautal

Beglückt durch zahlreiche gute Begegnungen und Erlebnisse an diesem einzigartigen Kursort mit Non-Plus-Ultra-Ambiente und grandiosem Landschaftspanorama - und nicht zuletzt durch die überaus gelungenen Buntpapiere meiner Teilnehmerinnen - bin ich mit meiner mobilen Werkstatt wieder in Erlangen eingetroffen. Nicht verbrauchtes Material habe ich sorgfältig im Papierlager verstaut. Die Werkzeuge habe ich überprüft. Sie liegen wieder griffbereit. Als nächstes widme ich mich der Nachbereitung. Hier schonmal ein Blick von außen in den ehemaligen Speisesaal des alten Klosters - unsere Buntpapierwerkstatt in der vergangenen Woche.

1 Kommentare

Do

08

Nov

2018

Buntpapiercollage - Hommage à Eric Carle

Fotos: S. Reeh
Fotos: S. Reeh

Buntpapier im Alltag (8)

Irgendwo in Deutschland hat vor kurzem eine Dame diesen schmucken Blumenstrauß aus selbstgemachtem Kleister-papier collagiert, um ihn einer Kollegin zum Geburtstag zu überreichen. Diese soll sich ziemlich gefreut haben! Soviel darf ich verraten: Die beiden Damen arbeiten im Dunstkreis des Kinderbuchklassikers "Die kleine Raupe Nimmersatt". Wer kennt die kleine Raupe nicht, die sich seit fast 50 Jahren nicht nur durch Deutschlands Kinderzimmer frißt und immernoch ziemlich hungrig ist! Eric Carles vor Lebensfreude strotzende Art der Darstellung hat offensichtlich Wellen geschlagen. Ich würde der Geburtstagskarte einen adäquaten Rahmen geben, regelmäßig darin farbbaden und kommende "Resteverwertungen" in Vorfreude erwarten.

2 Kommentare

Fr

02

Nov

2018

Neuer Workshop im Freilandmuseum Bad Windsheim

Fotos T. Karipidis
Fotos T. Karipidis

Vorankündigung - 06. und 07. April 2019

Alten Handwerkstechniken, die sich aus gutem Grund über die Jahrhunderte erhalten haben, widmet das Fränkische Freilandmuseum auch im kommenden Jahr eine eigene Veranstaltungsreihe. Ob nun Sauerteigbrote im Holzbackofen gebacken oder Pulswärmer mit Perlendekor gestrickt werden - bei jeder schlicht anmutenden Herstellungstechnik gibt es Kniffe für ein gutes Gelingen. Diese geben die professionellen Handwerker in ihren Kursen in Bad Windsheim leidenschaftlich weiter. Für das Programm 2019 darf ich meinem Lieblings-Freilandmuseum einen Kleisterpapier-Workshop beisteuern. Wir wollen mit einer Gruppe von maximal 7 Teilnehmern einen Tag lang Kleisterpapier mit feinen Mustern produzieren, die Papiere über Nacht trocknen lassen und am darauffolgenden Vormittag einige Bögen zu schönen Mitbringseln wie Karten, Lesezeichen, Faltschachteln oder Notizbüchern verarbeiten. Die edlen Papiere sind auch für Buchbindearbeiten wie Mappen- und Schachtelbau, für Collagen und zum Kalligrafieren bestens geeignet.

0 Kommentare

Mi

24

Okt

2018

Deutsches Pinsel- und Bürstenmuseum

Bechhofen an der Heide

Die vor Jahrzehnten aus der Leidenschaft einiger Handwerker entsprungene Sammlung umfaßt inzwischen über 2500 Exponate und ist europaweit eine einzigartige Dokumentation des Pinsel- und Bürstenmacherhandwerks. Allen, die wie ich täglich Bürste und Pinsel schwingen, egal ob Aquarellpinsel, Flachpinsel, Rasierpinsel, Schminckpinsel oder Zahnbürste, möchte ich einen Besuch des Pinsel- und Bürstenmuseums - und auch des neuen Museumsshops - ans Herz legen. Die Ausstellung wird auf einer Fläche von etwa 600 Quadratmetern präsentiert und kann in der Winterzeit an Sonn- und Feiertagen von 13.30  bis 17.00 Uhr besichtigt werden.

0 Kommentare

Do

18

Okt

2018

Herbstlicher Kleisterpapier-Workshop

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

11. November 2018 - Erlangen

Was gäbe es Schöneres als all die leuchtenden Farben, die unsere Augen und Herzen in diesem Herbst verzaubern,

auf Papier festzuhalten? Nun, vielleicht dies in einer Gruppe Gleichgesinnter und "unter Anleitung der international tätigen Buntpapiermacherin Tanja Karipidis" zu tun! Wer in weniger als drei Wochen das neue vhs-Atelier in Erlangen

mit uns einweihen möchte, sollte sich schnell für einen der letzten Plätze anmelden. Herbstlich willkommen!

0 Kommentare

Mi

17

Okt

2018

Katalog zur Buntpapier-Sonderausstellung

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Mit Glück antiquarisch erhältlich

Weil ich bis heute, Jahre nachdem die Buntpapier-Sonderausstellung "Gefärbt, gekämmt, getunkt, gedruckt" im Main-fränkischen Museum Würzburg gezeigt wurde, nach dem gleichnamigen Ausstellungskatalog gefragt werde, gibt es hiermit - nach Rücksprache mit der buntpapierbegeisterten Herausgeberin - die offizielle Information, daß der 150-seitige Katalog seit geraumer Zeit allenfalls noch antiquarisch erhältlich ist. Er wurde damals in einer Auflage von 800 Exemplaren gedruckt - einen Nachdruck wird es nicht geben. Viel Glück!

0 Kommentare

Di

16

Okt

2018

Buntpapier und Kalligrafie

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Buntpapier im Alltag (7)

Wenn die erfahrene und ebenso vielseitige Kalligrafin Bärbel Schulz, so wie jetzt zum wiederholten Male auf dem Mosbacher Buchmachermarkt geschehen, an meinem Stand gezielt Kleisterpapiere "fischt", dann weiß sie meist genau, was daraus entstehen soll - und macht trotzdem nur Andeutungen. Umso größer meine Freude, wenn ich Monate später feine handgeschriebene, handgemalte und handgebundene Kunstwerke wie dieses an ihrem Stand entdecke!

0 Kommentare

Mo

15

Okt

2018

Schachtelbau

Fotos: U. Schütz
Fotos: U. Schütz

Buntpapier im Alltag (6)

Direkt am ersten Abend nach Beendigung des zweiten langen Workshopwochenendes "Knitter-, Kleister-, Sprenkel- und Spachtelpapier" in der Papiermühle Homburg mailte mir eine Teilnehmerin: "... Ich bin gestern gut nach Hause gekommen und heute total ko, immer wenn ich die Augen zumache sehe ich Muster! Aber nur rumhängen ging nicht, also hab ich nur eine Schachtel zugeschnitten - sonst schneide ich gleich zehn mal das gleiche zu, aber ich wollte mich erst mal vorsichtig ran tasten, wie ich mein neues Papier einsetzen kann. Und vor allem war ich neugierig wie sich das Knitterpapier aufziehen lässt, und siehe da - wunderbar! Die eingeschlagenen Zeichen sind ein Abdruck von einem Spangenstein und mein Prägestempel aus der Silberschmiede „UTE“...". Ute Schütz ist Schreinerin und Silberschmiedin und hat jetzt das Buchbinden und das Papiergestalten für sich entdeckt.

0 Kommentare

Fr

12

Okt

2018

Knopfbücher und mehr

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Buntpapier im Alltag (5)

Diese handlichen Knopfbücher und viel mehr kommt aus der Berliner Papierwerkstatt von Janet Sifft, meiner Standnachbarin auf dem Mosbacher Buchmachermarkt. Ich habe mich am Anblick der hochwertig verarbeiteten Buntpapiere aus meiner Manufaktur ebenso erfreut wie an Janets neuen Cyanotypie-Alben und unseren netten Gesprächen - ihren Großeinkauf für zukünftige Projekte nicht zu vergessen...

0 Kommentare

Do

11

Okt

2018

Stiftköcher

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Buntpapier im Alltag (4)

Wiedersehen macht doppelt Freude! Darf ich vorstellen - mein Kleisterpapier, inzwischen verarbeitet - Stiftköcher aus der Papierwerkstatt einer meiner kreativen Mitausstellerinnen auf dem Mosbacher Buchmachermarkt. Ob man darin Stifte transportiert, Nüsse ins Kino schmuggelt oder die stabilen und zugleich haptisch angenehmen Köcher anderweitig verwendet, sei jedem selbst überlassen. Weitere Designs und viele andere schöne Dinge aus Papier bietet Tatjana Pohl.

0 Kommentare

Di

09

Okt

2018

Buntpapierwerkstatt in der Orangerie

Foto: G. Schriek
Foto: G. Schriek

04. und 05. Mai 2019 - Bad Kissingen

 

Die Anmeldung für die Veranstaltung "Buntpapier gestalten - Kleister-, Knitter und Sprenkelpapier" hatte gerade begonnen, da waren die ersten Plätze von Wiederholungstäterinnen belegt. Die Orangerie im Museum Obere Saline bietet helle Arbeitsplätze für 8 Teilnehmer*innen - auch Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen, wenn die mobile Werkstatt der Buntpapier-Manufaktur im Mai in Bad Kissingen gastiert. Wie immer bringe ich Material und Werkzeug für alle mit. Wir werden edle Kleister-, Knitter-, und Sprenkelpapiere herstellen, die vor allem für Schachtelbau und sonstige Buchbindearbeiten und für´s Kalligrafieren sehr gut geeignet sind. Die Kursgebühr für diesen zweitägigen Workshop ist vergleichsweise niedrig, die Übernachtungsmöglichkeiten im Kurort und in der nahen Umgebung sind zahlreich und in den Mittagspausen können wir die wohltuende Salzluft der Saline atmen...

 

Für die Anmeldung bitte schon jetzt den Veranstaltungsflyer/ Anmeldeformular anfordern bei Frau Schriek: gschriek@stadt.badkissingen.de

 

0 Kommentare

Di

02

Okt

2018

12. Mosbacher Buchmachermarkt

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

06. und 07. September 2018 - Mosbach

Der Mosbacher Buchmachermarkt bewegt sich auf hohem Niveau - davon zeugen hunderte Besucher und überwiegend zufriedene Aussteller, die alle zwei Jahre, teilweise halbtägige Anreisen in Kauf nehmen. Das schöne Städtchen Mosbach hat einen idyllischem Ortskern und liegt am Neckar - zwischen Heidelberg und Heilbronn. Der Weg dorthin soll sich auch in diesem Jahr lohnen! Um die 40 Papierkünstler, Drucker, Kalligrafen, Papier- und Buchmacher stellen ihre alten Handwerkskünste und Produkte vor und bieten hochwertige Materialien rund ums Buch an. Begleitend wird auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone ein großer Bücherflohmarkt veranstaltet. Mich finden Sie inmitten neuer Buntpapierdekore im kleinen Rathaussaal im Erdgeschoß. Ich freue mich auf Sie!

0 Kommentare

Mo

01

Okt

2018

Workshop KKSS - Impressionen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

07. bis 09. September 2018 - Papiermühle Homburg

Die Herstellung von vier Buntpapierarten und fünf Unterarten in alten und neuen Techniken hatten wir uns vorgenommen für dieses verlängerte Wochenende - und dementsprechend alle Hände voll zu tun. Während das Wetterpendel langsam Richtung Herbst schlug, waren uns sonnige Mittagspausen auf der Terrasse der Papierscheune noch vergönnt - ebenso wie köstliche heiße Waffeln, von Hildegard Follmer persönlich für uns zubereitet. Wir waren eine bunt gemischte Gruppe, was die Menge der Vorerfahrung, das Alter und das Temperament angeht - fanden aber derart zusammen, daß wir auch die Abende miteinander verbrachten und sich schließlich sogar eine vierköpfige Fahrgemeinschaft Richtung München bildete. Selbst die Wiederholungstäter/innen versicherten, viel Neues gelernt zu haben - und sind zum Teil schon angemeldet für den kommenden Spätsommer. Ich selbst war merklich erleichtert, als Johannes Follmer, Hausherr und Papierschöpfer, anderntags sein "joo, kann man so lassen" zum Zustand des polierten Betonbodens gab, da seinem geschultem Adlerauge kein grauer Sprenkel auf grauem Grund entgeht - und ich die Papierscheune für viele weitere schöne Workshops anmieten möchte.

0 Kommentare

So

30

Sep

2018

Workshop "Kleisterspuren" - Impressionen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

31. August bis 02. September 2018 - Papiermühle Homburg

Anfang September fanden sich - wie geplant - überwiegend Wiederholungstäterinnen in der Papiermühle Homburg ein, um alten Kleistertechniken zu frönen. Ein Teil der Gruppe bezog zunächst Ihr Quartier und schaute dann - am Vorabend des Workshops - nach und nach in der Papierscheune vorbei, um voller Vorfreude zu begrüßen und begrüßt zu werden, und auch, um den Veranstaltungsraum zu lokalisieren, um am nächsten Morgen pünktlich einzutreffen. Alle, die meiner Warnung trotzten, es nicht sein lassen konnten einen Schritt in die Scheune zu setzen, "mußten" anpacken beim Aufbau. Gemeinsam waren die Vorbereitungen so schnell erledigt, daß wir vor dem Abendessen noch in die Weinberge laufen konnten. Der Anstieg auf den Kallmut wurde bei untergehender Sonne mit Fernblick über das Maintal belohnt. Da alle Teilnehmerinnen eine gute Portion Vorerfahrung im Buntpapiermachen mitbrachten, und sich in einem benachbarten Gewerk wie der Buchbinderei, der Kalligrafie oder in der Kunst des Papierfaltens auskannten, ging es anderntags nach meiner beliebten Kreativitätsübung "Hasenpfote aus dem Sack" in Meilenstiefeln weiter in Richtung eigene Spuren hinterlassen. Hierbei ließen wir uns immer wieder von historischen Dekoren anstecken. Die Synergieeffekte der Gruppe waren immens! Am Abend schritten wir, am Schloß vorbei, hinab in eine der Heckenwirtschaften (= Besenwirtschaften) des idyllischen Weinörtchens Triefenstein und nutzten die Gelegenheit beim Flammkuchenessen zum Austausch und weiteren Kennenlernen. "Zu schön, um nicht im kommenden Jahr als Gruppe weiter zu machen!" So oder ähnlich war das Fazit dieser herrlichen Veranstaltung, die auch ich überaus genossen habe. Danke Mädels, Ihr seid Spitze!

0 Kommentare

Mi

22

Aug

2018

Neue Kleisterpapier-Workshops

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

11. November 2018 und 13. Januar 2019 - Erlangen

Bei hohen Sommertemperaturen beginnt heute die Anmeldung zu zwei wohltemperierten Kleisterpapier-Workshops im Herbst und Winter. Wer neugierig ist auf (m)ein jahrhundertealtes Handwerk, Lust hat auf ein oder zwei kreative Tage in vergnügter Runde, bereits Vorerfahrung hat oder neu einsteigen möchte, ist hier richtig. Wir widmen uns allen fünf Kleisterpapierunterarten und färben und dekorieren in alten und neuen Techniken. Mitzubringen ist eine gute Portion Experimentierfreude und, falls vorhanden, eine Mappe oder Rolle für den Transport der angefertigten Buntpapiere - an alles andere denke ich. Zukünftig darf sich die Buntpapier-Werkstatt im neuen (Keramik-)Atelier im EG der Wilhelmstraße 2f in Erlangen ausbreiten und den angrenzenden großen warmen Raum zum Trockenen der Buntpapiere nutzen. Die Gruppengröße bleibt auf 8 Teilnehmer*innen begrenzt - ich bitte um frühzeitige Anmeldung über die vhs Erlangen.

 

0 Kommentare

Fr

03

Aug

2018

Buntpapierwerkstatt im Buchbinder-Colleg Stuttgart

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Vorankündigung - 05. - 08. März 2019

Gestern habe ich mit Dagmar Koch, meiner buntpapierbegeisterten und darüber hinaus sympathischen Ansprech-partnerin vom Buchbinder-Colleg, die nächste Buntpapierwerkstatt für Anfang März 2019 geplant. Eine "winterlich

kühle Arbeitswoche mit gemütlichen Trocknungszeiten" haben wir beim Wettergott bestellt, so daß Profi- und Hobby-buchbinder maximale Freude beim Erlernen der Kleistertechniken haben. Wer schon ein- oder mehrmals dabei war, ist abermals willkommen - der Kursinhalt der "Buntpapierwerkstatt" variiert mit den Vorlieben und der Vorerfahrung der jeweiligen Teilnehmer. Besonders hinweisen möchte ich auf die preiswerten Übernachtungsmöglichkeiten im DG der Bildungsakademie. Nach anspruchsvollen Arbeitsstunden war es in den vergangenen Jahren eine Wohltat, den Tag in einer Runde Gleichgesinnter beim Italiener um die Ecke ausklingen zu lassen und es anschließend - losgelöst vom streikenden Nahverkehr - nicht weit "nach Hause" zu haben.

Do

02

Aug

2018

Buntpapier-Resteverwertung

Foto: A. Winner
Foto: A. Winner

Buntpapier im Alltag (3)

Wer Buntpapier liebt und verarbeitet, besitzt in der Regel eine Schachtel für den Verschnitt. Damit dieses Schatz-kästchen nicht eines Tages überquillt, sind neue Ideen für die Resteverwertung immer willkommen. Diese Kühlschrank-magnete bezeugen den achtsamen Umgang einer Kundin mit deutschem Kulturgut! Wie wäre es nun mit Spielsteinen für Dame-, Mühle-, Halmaspiele oder Papierschmuck? In Zeiten der Papierstanzer nur eine mittlere Fleißarbeit, schätze ich.

0 Kommentare

Mo

02

Jul

2018

Workshops 2019 in der Papiermühle Homburg

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Vorankündigung - August/ September 2019

Die gute Zusammenarbeit mit der Papiermühle Homburg in Markt Triefenstein am Main geht ins 7. Jahr - meine Terminwünsche für 2019 wurden beide erfüllt. Der begehrte Kleisterpapierkurs "Alte Spuren lesen, neue hinterlassen",

ist ausschließlich für Fortgeschrittene gedacht und für den 30. August bis 01. September 2019 angesetzt. Auf die Herstellung von "Kleister-, Knitter- und Sprenkelpapier" mit maximal 9 Teilnehmern mit Vorerfahrung vom 06. bis 08. September 2019 freue ich mich ebenso. Beide Workshops finden an verlängerten Wochenenden - freitags bis sonntags - statt. Die Übernachtungsmöglichkeiten im idyllischen Ortsteil Homburg und in der nahen Umgebung sind nach wie vor zahlreich und vielfältig - wie es sich für einen Weinort gehört.

0 Kommentare

Mi

20

Jun

2018

Buntpapier gestalten in Bad Kissingen

Fotos: G. Schriek
Fotos: G. Schriek

Vorankündigung - 04. und 05. Mai 2019

Seit einigen Jahren veranstaltet die Volkshochschule Bad Kissingen in Zusammenarbeit mit dem Museum Obere Saline erlesene Künstlerworkshops. Die lichtdurchflutete Kunst-Werk-Statt in der Orangerie, im zauberhaften Ambiente des Museumsparks, hat sich für Experimentelle Malerei, Stein- und Holzbildhauerei als ideal erwiesen. Im kommenden Jahr darf die Buntpapier-Manufaktur das erfolgreiche Kreativprogramm um einen zweitägigen Buntpapier-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene bereichern. Veranstaltungsflyer sind im Druck und können angefordert werden.

1 Kommentare

Fr

25

Mai

2018

Buntpapierwerkstatt mit Vollpension in Inzighofen

Fotos: VHS Inzigkofen
Fotos: VHS Inzigkofen

Vorankündigung - 04. bis 09. Februar 2019

In großer Vorfreude mache ich auf die frisch ins Programm der Vhs-Inzigkofen aufgenommene "Buntpapierwerkstatt" im alten Kloster aufmerksam. Der Veranstaltungsort liegt im schönen Donautal bei Sigmaringen, etwa 100 km südlich von Stuttgart und 130 km östlich von Freiburg im Breisgau - die nächstgrößere Stadt ist Tuttlingen. Die Vorbereitungen für die fünftägige Veranstaltung laufen auf Hochtouren. Am 01. November 2018 beginnt die Anmeldung.

0 Kommentare

Sa

14

Apr

2018

Buntpapierwerkstatt im Buchbinder-Colleg - Impressionen

Arbeiten der Teilnehmer/innen
Arbeiten der Teilnehmer/innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

10. - 13. April 2018 - Stuttgart

In der vergangenen Woche weihten wir die neue Werkstatt des Buchbinder-Collegs in der Bildungsakademie mit einem viertägigen Buntpapier-Workshop für Auszubildende, Gesellen, Meister und Hobbybuchbinder ein. Die altersmäßig ungewöhnlich homogene Gruppe brachte überwiegend Erfahrung mit. Drei der acht Teilnehmer aus dem In- und Ausland hatten zudem an der letztjährigen "Buntpapierwerkstatt" teilgenommen. Das warme Frühlingswetter ließ die Bögen im Stuttgarter Ortsteil Weilimdorf zügig trocknen - die vergleichsweise kurze "offene Zeit" verlangte uns einiges an Entscheidungsfreude und Arbeitstempo ab. Wir kamen ordentlich in Schwung und stellten uns soweit möglich auf das Mikroklima ein. Beim Färben und Dekorieren tauschten wir Erfahrungen und Erkenntnisse aus und gerieten ins lustvolle Experimentieren. Die Bögen können sich sehen lassen! Für 2019 wollen wir einen kühleren Veranstaltungsmonat ins Auge fassen. Das neue Programm kommt im Oktober 2018 heraus. Die Teilnehmerzahl wird abermals auf acht begrenzt sein. Mitglieder der Fördervereinigung Buchbinder-Colleg e.V. erhalten eine Ermäßigung von 5% auf die Kursgebühr.

0 Kommentare

Mo

19

Feb

2018

Kleisterpapier verarbeiten

Fotos: C. Schmid
Fotos: C. Schmid

Buntpapier im Alltag (2)

Am Ende meiner Workshops geht jeder mit einem Stapel selbstgemachter Buntpapiere, sowie einem virtuellen Haufen schönster Anregungen für die Weiterverarbeitung, nach Hause. Manchmal deutet sich direkt an, daß der Bogen "viel zu gelungen ist zum Zerschneiden". Also wird er - schlicht gerahmt - über das Klavier, das Sofa, den Eßtisch oder ins Treppenhaus gehängt. Nicht selten existiert eine befreundete (Hobby-)Buchbinderin oder Kalligrafin, die beschenkt werden soll, die auch ausgefallene Ideen umsetzen kann oder beim nächsten Mal mit zum Workshop geht.

Oder - wie in diesem Fall - die Teilnehmerin nimmt die Sache selbst in die Hand und schreibt darüber in ihrem Blog.

0 Kommentare

Mo

12

Feb

2018

Mehr Kleistertechniken - Impressionen

Buntpapiere der Teilnehmerinnen
Buntpapiere der Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

11. Februar 2018 - Erlangen

Dank einer guten Wegbeschreibung - bis zur blauen Eingangstür des Hintergebäudes Wilhelmstraße 2f, in dem sich das Tageslichtatelier befindet - und des vorherrschenden Tatendrangs, waren Arbeitsplätze und Trockenflächen bereits um 10 Uhr fertig eingerichtet. Dafür begann der Workshop außerplanmäßig, auf besonderen Wunsch einer zum wiederholten Mal aus der Rhön angereiste Teilnehmerin, mit der Herstellung zweilagiger Knitterpapiere. Da es allen Teilnehmerinnen gelang, meine Schritt-für-Schritt-Anweisungen achtsam umzusetzen, hielten wir alsbald beglückende Ergebnisse in Händen. Weiter ging es mit verschiedenen Kleistertechniken. Pinseldekore, Kammzug, Musterwalzen, Abzug, Mehrfarbigkeit, Tiefenwirkung und Herrnhuter Elemente wie Rautengitter standen hierbei gestern im Mittelpunkt. Außerdem haben wir neue Werkzeuge erprobt und waren fasziniert von der Vielfalt der Möglichkeiten, die die jahrhundertealten Kleistertechniken bieten. Schon am 25. März 2018 findet der nächste Workshop in Erlangen statt. Einsteiger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen! Anmeldung bitte frühzeitig über die vhs Erlangen.

0 Kommentare

Mo

08

Jan

2018

Schönes aus Buntpapier

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Buntpapier im Alltag (1)

Was läßt sich nicht aus kleinen Buntpapierstücken und -schnipseln zaubern! Meine Kundinnen haben Papierschmuck hergestellt, weihnachtliche Anhänger gefaltet, Karten gestaltet und vieles mehr. Vielen Dank für´s Teilen!

0 Kommentare

Fr

15

Dez

2017

Buntpapier-Sterne

Foto: T. Karipidis, Sterne: S. Reeh
Foto: T. Karipidis, Sterne: S. Reeh

Liebe Buntpapierfreunde. liebe Leser,

ein erfolgreiches und glückliches 2017 mit vielen netten Begegnungen im In- und Ausland liegt fast hinter mir. Ich bin sehr zufrieden, nahezu alles geschafft zu haben, was ich mir vorgenommen hatte - und Unvorhergesehenes mehr.

 

Die Schreibarbeit am Buntpapierbüchlein nehme ich gerne mit auf die hoffentlich tief eingeschneite Hütte. Darüber hinaus werde ich mich im Müßiggang üben, die Festtage zum Ausruhen, Genießen und Kräfte sammeln nutzen für ein neues buntes Jahr. Und Ideen für neuartige Papiere knospen lassen. Das Workshop-Programm für 2018 kann sich jetzt schon sehen lassen. Im kommenden Jahr werden die beiden größten Kunsthandwerkermärkte zum Thema Papier in einem Jahr stattfinden, außerdem der neue, vielversprechende Antiquariatstag.

 

Eine gute Zeit im Kreise Ihrer Lieben! Ich freue mich auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen  im neuen Jahr.

 

Herzlichst

Ihre Tanja Karipidis

 

P.S.

Vielen Dank für die akkurat gefalteten Sterne aus Deinem selbst gemachten Kleisterpapier, liebe Susanne!

 

0 Kommentare

Mo

04

Dez

2017

Herzige Grußkarte

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Buntpapier im Alltag (4)

Immer seltener schreiben wir auf Papier und versenden das Geschriebene mit der Schneckenpost. Wenn wir jedoch schreiben, soll es etwas Besonderes sein! Wer von Herzen Buntes verschicken möchte, darf sich an mich wenden und wer eine dritte Person zu einem der kommenden Workshops in der Papiermühle Homburg verbindlich anmeldet, erhält eine derartige Doppelkarte mit Umschlag zum stilvollen Überreichen des Erlebnis-Geschenkes gratis dazu. Beides so lange der Vorrat reicht.

1 Kommentare

Sa

18

Nov

2017

Märkte der Ideen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

19. November 2017, Fürth - 26. November, Erlangen

Der Wettervorhersage nach wird man an diesem Wochenende draußen nicht viel versäumen. Ein Grund mehr, dem bunten Markt der Ideen in Fürth einen Besuch abzustatten, gemütlich nach potentiellen Weihnachtsgeschenken zu stöbern und mit Kunsthandwerker/innen ins Gespräch zu kommen. Der neue Veranstalter, Alberto Castelli vom Punto d`incontro e.V., hat die jahrzehntelang etablierten Märkten in Fürth und Erlangen - und neuerdings auch in Neumarkt -

in interkulturelle Treffpunkte verwandelt, auf daß es "alle Jahre wieder" viel Neues zu entdecken gibt. Übrigens hat mich meine Freundin Christa zum vorweihnachtlichen Kaffeetrinken eingeladen, "nur nicht an diesem Sonntag" - da geht sie mit einer anderen Freundin zum Markt der Ideen... Ich freue mich auf diese und viele weitere nette Begegnungen!

1 Kommentare

Mi

15

Nov

2017

Knitter-, Kleister-, Sprenkel- und Spachtelpapier - Neuer Workshop

Arbeiten meiner Teilnehmer/innen
Arbeiten meiner Teilnehmer/innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Papiermühle Homburg - Anmeldung für 2018 läuft

Daß die Papiermühle Homburg am Main mehr als ein idyllischer Ort ist, und wir dort in den letzten sechs Jahren bei der Buntpapiermacherei bei respektablen Ergebnissen eine Menge Spaß hatten, muß sich herumgesprochen haben - jedenfalls war der dreitägige Kleisterpapier-Workshop im September 2018 nach kürzester Zeit fast ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es Anfang September einen weiteren, dreitägigen Buntpapier-Workshop in der Papierscheune neben dem Mühlrad - mit neuem Kursinhalt. Eine Führung durch das Museum Historische Papiermühle ist im Kursentgelt ebenfalls enthalten. Die Anmeldung beginnt heute. Herzlich willkommen!

0 Kommentare

Mo

13

Nov

2017

Kleisterpapier - Impressionen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

12. November 2017 - Erlangen

Als sich der Sonntagshimmel gegen Mittag schlagartig verdunkelte und eine gute Portion Schneeregen herunterkam,

wurde es doppelt gemütlich bei der Kleisterpapiergestaltung im Erlanger Tageslichtatelier. Sympathische Wiederholungs-täterinnen hatten eine quirlige Fahrgemeinschaft "ab Bad Kissingen" gebildet und ebensoviel Kuchen wie Vorfreude im Gepäck. Die restliche Gruppe des eintägigen Workshops bestand aus erstmaligen Teilnehmerinnen. Diese brachten,

bei unterschiedlicher Vorerfahrung, viel Geschick und Neugierde mit, so daß alle flott "auf Betriebstemperatur" kamen.

In der angrenzenden, großzügig geheizten "Gymnastikhalle" trockneten die Bögen in Windeseile. Wir konnten bis zu drei Farbschichten auftragen und verschiedene Kleistertechniken erproben. Ich bin sehr zufrieden mit den Resultaten und allen Teilnehmerinnen äußerst dankbar für die tatkräftige Unterstützung beim Ein- und Ausladen. Bis zum nächsten Mal!

0 Kommentare

Fr

03

Nov

2017

Papierfabrik Gmund

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Allerfeinstes Feinstpapier

Die mehrstündige Anfahrt zum Tegernsee hatte ich schnell vergessen, so sehenswert war die Papierherstellung in

der Papierfabrik Gmund. Speziell in die ungefähr 130 Jahre alte Papiermaschiene, auf der gerade rotes Briefpapier angefertigt wurde, habe ich mich verguckt - wie schön, daß fotografiert werden durfte bei der Besichtigung.

Doch zunächst ging es vom Zellstofflager aus, vorbei an kubikmeterfassenden "Tintenfässern" hochpigmentierten Inhalts, zum "Holländer" und zur neuen Papiermaschiene, die gerade gewartet wurde. In der Nähe der alten Papiermaschiene war es, dem laufenden Betrieb gemäß, laut, warm und feucht. Am rückwärtigen Ende konnte ich zusehen, wie der ersten 400 kg-Rolle ein Probestück entnommen wurde. Das Lager der Rohrollen war farblich und größenmäßig um ein Vielfaches imposanter, als ich es wiederzugeben vermag. Es handelt sich um eine Art Vorfertigung. Bei Bestellung wird die gewünschte Menge entnommen, gegebenenfalls satiniert oder geprägt, geschnitten, geprüft und verpackt. Das Prüfen ist eine äußerst faszinierende Tätigkeit. Wie können menschliche Augen in dieser Geschwindigkeit allerkleinste Abweichungen erfassen und die Bögen synchron dazu zählen? Die Packerinnen hatten ihr Papier ebenfalls beeindruckend im Griff - in ihren Händen schien es zu schweben. Mich hat Gmund voll und ganz überzeugt. Ich werde bestellen, sobald ich die für mich idealen Papierqualitäten in meiner Werkstatt herausgefunden habe.

 

0 Kommentare

Mo

30

Okt

2017

Papierausstellung in Gottlieben - Schweiz

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

27. - 29. Oktober 2017

Handverlesene PapierhandwerkerInnen und KünstlerInnen aus Deutschland, Liechtenstein, Frankreich und der Schweiz haben am Wochenende mit ihren Produkten und Kunstwerken das Bodmannhaus in Gottlieben bevölkert und eine Vielzahl Interessierter angezogen. Die Vernissage selbst war eher zu gut besucht. In den Folgetagen verteilte sich der Besucherstrom, so daß genügend Gelegenheit für lebhaften Austausch, Fachsimpeleien, Verkaufs- und Beratungs-gespräche blieb. Auch den gemeinsamen Abend, den wir "Papiermenschen" bei liebevoller Bewirtung unter uns verbrachten, werde ich in guter Erinnerung behalten. Besonders herzlichen Dank an das vierköpfige Organisationsteam, dem wieder etwas sehr Feines gelungen ist!

Thurgauer Zeitung
TZ 30.10.17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 154.5 KB
0 Kommentare

Di

24

Okt

2017

Papier&was

Foto: S. Marten
Foto: S. Marten

27. bis 29. Oktober 2017 - Gottlieben, Schweiz

Papier&was ist mehr als eine Ausstellung! Von der Papierherstellung bis zum Upcycling und vieles dazwischen wird von HandwerkerInnen und KünstlerInnen im Bodmanhaus in Gottlieben präsentiert - zum Anschauen und Zuschauen, zum Mitmachen und Erwerben... essen, trinken, plaudern in der Besenbeiz. Auf all das bin ich gespannt und freue mich, Buntes dazu beitragen zu dürfen.

Flyer
Papierwas A6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.0 KB
0 Kommentare