Blog 2017

Do

29

Jun

2017

Buntpapier ... - Impressionen

Arbeiten meiner WorkshopteilnehmerInnen
Arbeiten meiner WorkshopteilnehmerInnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

23.- 25. Juni 2017 - Alte Posthalterei Aufseß

Wer bei heißem Juniwetter Kleisterpapier anfertigen will, muß wissen, wie man bei diesen Temperaturen arbeitet - oder sich ein schattiges Plätzchen suchen. Für unseren gemeinsamen Workshop "Buntpapier und Mappen" haben meine Kollegin, Buchbindermeisterin Simone Lorenz, und ich den historischen Tanzsaal der Alten Posthalterei in Aufseß ausgewählt, wo Kleister und Buchbinderleim schnell, aber nicht zu schnell trockneten in den vergangenen Tagen. Nachdem Wesentliches, wie die Frage nach der der Laufrichtung des Papiers, geklärt war, tauchten wir in die Welt der Farben ab und kamen den "1000 Gestaltungsmöglichkeiten" mit Reisstärkekleister auf die Spur. Zu guter Letzt haben wir uns an Verdrängundgdekore gewagt, für die Vorerfahrungen von erheblichem Vorteil sind und konnten auch hierbei äußerst befriedigende Ergebnisse erzielen. Die wohlverdienten Pausen durften wir bei selbst gebackenen Kuchen im privaten "Schloßgarten" der Hausherrin verbringen - zwischen Duftrosen und entwischten Kaninchen...

0 Kommentare

Do

22

Jun

2017

Kiebitzpapier

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis
Kiebitzpapier, in Regenbogenfarben gesprenkelt
Kiebitzpapier, in Regenbogenfarben gesprenkelt

Mit und ohne Vogeleidekor

Kiebitzpapier hat oft feine, schwarze Sprenkel auf braunem Grund und ist seit der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts nachzuweisen, siehe Haemmerle 1977, S. 30. Je nach farblichem Trend oder nach Region der Herstellung kann es zu abweichenden Farbkombinationen kommen. Ein Kiebitzpapier sieht einem Kiebitzei nicht unbedingt ähnlich - ein Kiebitzpapier ist eine Art Überraschungsei! Angeregt durch den Begriff "Kiebitzpapier" habe ich vor Jahren nach weiteren attraktiven Dessins in der Oologie geforscht. Seitdem fertige ich exklusives "Sprenkelpapier mit Vogeleidekor" und halte mich dabei exakt an das jeweilige Original oder an aussagekräftige Abbildungen von "Amsel" bis "Ziegenmelker". Genau genommen handelt es sich bei all diesen Sprenkelpapieren um die Unterart "Kiebitzpapier". Umso wichtiger wird eine entsprechende Beschreibung, wie "mit Vogeleidekor der Amsel". Doch welcher Terminus sich durchzusetzen vermag, ist dem Volksmund "piep-egal". Er nennt das Kiebitzpapier rechts oben "Kinderpapier" oder "Regenbogenpapier", weil es in den sieben Regenbogenfarben gesprenkelt wurde.

0 Kommentare

Mi

21

Jun

2017

Inspiration Natur

Ein Kornfeld, oder?

Wer sich gerade fragt, was ein Kornfeld mit der Buntpapiermacherei zu tun hat, möge dieses Foto aus größerer Entfernung ansehen. Ein Halm ist ein Ährenstrauß, ist ein Weizenfeld, ist ein Kleisterpapier mit Verdrängungsdekor - voilá! Na? Welche Farbe sollte das Trägerpapier haben und welche Oberflächenstruktur? Mit welchem Werkzeug gelingt das Dekor? Soll das Grün zu Gelb oder Blau tendieren oder vibrieren? Soll die Struktur zum oberen Blattende hin feiner werden oder homogen sein? Sämtliche Gestaltungsfreiräume tun sich auf, die sich ein Künstler wünschen kann.

 

1 Kommentare

Di

20

Jun

2017

Together 2017 - Buntpapier und Fotoalben

Foto und Buchbindearbeit: S. Lorenz
Foto und Buchbindearbeit: S. Lorenz

01. - 03. September 2017 - Papiermühle Homburg

Ein individuelles Fotoalbum mit einer "viel zu schönen Bindung, um sie nicht auf dem Rücken zu zeigen" oder eines mit   Buchschrauben, die spätere Veränderungen ermöglichen, wird jeder mit Stolz vorzeigen können, der am diesjährigen Together-Workshop in der Papiermühle Homburg teilnimmt. Und wer von meiner geschätzten Kollegin Simone Lorenz, einer Buchbindermeisterin, die die nötigen Tricks beherrscht und verrät, gelernt hat wie es funktioniert, kann zu Hause bis zum Gabenfest weitere Fotoalben anfertigen. Nach dem Workshop wird jedem eine Anzahl individuell gestalteter  Buntpapiere zur Verfügung stehen - dafür garantiere ich. Das hier verwendete Kleisterpapier ist farblich und dekormäßig neutral gehalten. Der Einband läßt die Fotos im Inneren glänzen.

 

0 Kommentare

Mo

19

Jun

2017

Kleister-Kalligrafie

Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Arbeiten meiner Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Verdrängte Buchstaben

Für die Herstellung eines Kleisterpapiers mit Verdrängungsdekor muß feuchter Kleister verdrängt werden, denn indem darunter liegende Farbschichten oder das Trägerpapier selbst stellenweise freigelegt werden, entsteht das Dekor. Einige meiner Workshopteilnehmerinnen bringen Vorerfahrungen im schönen Schreiben mit Feder und Tusche mit. Doch die Kombination von Schrift und Kleister liegt für alle nahe, die gerne schreiben. Einzige Bedingung beim Schreiben in den Kleister ist es, fertig zu werden bevor der Kleister trocknet.

 

0 Kommentare

Mi

07

Jun

2017

Buntpapierwerkstatt - Impressionen

Arbeiten meiner TeilnehmerInnen
Arbeiten meiner TeilnehmerInnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

25./26. und 27./28. Mai 2017 - PapierWespe, Wien

Den berühmten Wiener Flair habe ich in der PapierWespe, der geräumigen Werkstatt der Papierkünstlerin Beatrix Mapalagama im Herzen der Landeshauptstadt, satt tanken dürfen. Fast alle der 13 Teilnehmer kamen aus Wien.

Die Gastfreundschaft der Veranstalterin tat ein übriges. In der Atelierwohnung habe mich sehr wohl gefühlt und konnte mich ganz dem Wissensdurst der überaus motivierten Teilnehmer hingeben. Wir haben gekleistert, geknittert und gesprenkelt was das Zeug hält. Die Umsetzung der Tipps und Tricks klappte hervorragend. Einige der Buntpapiere wurden sogar am selben Abend noch verarbeitet.

0 Kommentare

Fr

21

Apr

2017

Buntpapier im Alltag (7)

Fotos: S. Reeh
Fotos: S. Reeh

Buntpapier-Kalender selbst gestaltet

Über bebilderte Mails wie diese freue ich mich sehr: "Freunde von mir hatten sich einen schönen Kalender, in den man etwas eintragen kann, gewünscht. Da ich nichts passendes gefunden habe, habe ich schließlich selber einen gemacht und das Kalendarium auf A3 im Copyshop drucken und binden lassen. Und dann Original-Buntpapiere eingeklebt - mit Fixogum, so daß man sie anschließend noch für anderes verwenden kann. Die Freude war riesig. Da folgen bestimmt noch welche für nächstes Jahr." Herzlichen Dank an eine großzügige Workshop-Teilnehmerin aus 2016!

0 Kommentare

Di

18

Apr

2017

Stärkekleister

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Übung macht den Kleister

Welcher Tapetenkleister kann für die Herstellung von Kleisterpapier verwendet werden? Was wurde früher benutzt? Ist Reisstärke dasselbe wie Reismehl? Hat auch Kleister aus Carrageenmoos die richtigen Eigenschaften? Sind Produkte wie Mondamin für die Kleisterherstellung geeigent? Wie gelingt die Kleisterzubereitung? Welche Konsistenz muß Kleister für die Verarbeitung haben? Wie sollte Kleister verwahrt werden? Welche Rolle spielt die Verarbeitungstemperatur?

Wie lange hält sich Kleister und wann kann er nicht mehr verwendet werden? Wie steht es um die Verwendung von Konservierungsmitteln? Diese und weitere Fragen rund um den Kleister wird sich jeder stellen, der sich gründlich mit Kleistertechniken auseinandersetzen möchte. So sehr sich die weißen Pülverchen in der Verpackung ähneln, so viel gibt es zu beachten und erforschen auf dem Weg zum "idealen" Kleister. Es ist noch kein Kleister vom Himmel gefallen!

 

1 Kommentare

Mo

20

Mär

2017

Kleisterpapier gestalten - Impressionen

Arbeiten der Workshopteilnehmer/-innen
Arbeiten der Workshopteilnehmer/-innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

19. März - Erlangen

Nahezu alle der gestrigen Workshopteilnehmer/-innen brachten Erfahrung im Buntpapiermachen mit. Die meisten kamen aus gestalterischen Berufen oder waren über ein Hobby - wie das Sketching - auf Kleisterpapier aufmerksam geworden.  Auf dieser gemeinsamen Basis sind wir folgenden Fragen am praktischen Beispiel nachgegangen: Drehen wir die Heizung hoch oder öffnen wir die Fenster? Wie hoch ist ein idealer Arbeitstisch? Mit welchem Material und Werkzeug lassen sich welche Ergebnisse erzielen? Wie gelingt ein gleichmäßier Farbauftrag? Wie viele Muster stecken in einem Werkzeug? Wie setze ich Farbe gezielt ein? Wodurch entsteht optische Tiefe? Wie erhöhe ich die Spannung? Welches Muster harmoniert mit welcher Farbe? Wie bringe ich Trägerpapier zum Strahlen? Wie transportiert man einen nassen Bogen sicher zum Trockenplatz? Wann ist ein Buntpapier fertig? Wie wenig ist mehr?

 

3 Kommentare

Do

16

Mär

2017

Sprenkelpapier mit Vogeleidekor

Foto: S. Kerkhoff
Foto: S. Kerkhoff

Alle Vögel sind schon da

Sprenkelpapiere mit Vogeleidekor "Amsel", "Turmfalke", "Kiebitz" und "Buchschnäpper" - hier zu Edelpappbänden verarbeitet von der Buchbinderwerkstatt Sabina Kerkhoff - handundbuch.de.

 

0 Kommentare

Di

24

Jan

2017

Buntpapier gestalten und Buchbinden - Impressionen

Arbeiten der Workshopteilnehmerinnen
Arbeiten der Workshopteilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

14. und 15. Januar 2017 - Erlangen

Wir, eine kleine, nette Gruppe aus Interessierten, Hochmotivierten, Geschickten und Unerschrockenen, mit und ohne Vorkenntnisse, kamen bei der Gestaltung der Kleisterpapiere schnell in Fluß. Ein Bogen nach dem anderen wurde im warm geheizten Nebenraum zum Trocknen ausgelegt. Die Ideen sprudelten - entsprechend schwer war es aufzuhören, um zur zweiten Disziplin zu wechseln. Wir entschieden uns für die Herstellung von Zaubermappen und tauschten uns über weitere Verwendungsmöglichkeiten aus. Sobald wir unsere gemeinsame Buchbinderwerkstatt an einem großen Tisch eingerichtet hatten, ging es los. Aus Kleisterpapier, Pappe, Karton, Bändern und Buchbinderleim entstanden Schritt für Schritt faszinierende Zaubermappen, die auf magische Weise Geldscheine einziehen können - gewußt wie.

 

0 Kommentare

Di

17

Jan

2017

Kleisterpapier im Alltag (6)

Foto: G. Bach
Foto: G. Bach

Buntpapier-Tablett

Dieses Foto spricht für sich - was aussieht wie Kleisterpapier, ist Original-Kleisterpapier. Es stammt aus einem der letztjährigen Workshops und ließ sich kinderleicht verarbeiten. Zum Kaschieren kann Weizenkleister, Buchbinder- oder Holzleim, bzw. doppelseitige Klebefolie verwendet werden - je nachdem worum es sich handelt. Die Kursteilnehmerin hat das Tablett schon seit einiger Zeit in Gebrauch. Um der unverfälschten Haptik willen, hat sie sich für die pure Kleister-oberfläche, also gegen Lack, Wachs oder eine Glasplatte als zusätzliche Schutzschicht entschieden. Sie möchte die Entstehung der natürlichen Patina miterleben und habe darüber hinaus eine Reihe weiterer Kleisterpapiere in petto, die sie irgendwann darüberleimen könne. Eine gute Entscheidung, wie ich meine.

 

1 Kommentare

Di

03

Jan

2017

"Mehr als Muster" - Buntpapierausstellung

Foto: Kunstsammlungen, Augsburg
Foto: Kunstsammlungen, Augsburg

Bis 15. Januar 2017 - Augsburg

"Mehr als Muster", die aktuelle Sonderausstellung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg hat seit der Eröffnung am 21. Oktober letzten Jahres zahlreiche Besucher angezogen. Im grafischen Kabinett im Höhmannhaus werden noch bis zum 15. Januar 2017 ausgewählte Bunt- und Vorsatzpapiere der Grafischen Sammlung gezeigt, die man sich als Buntpapierfreund nicht entgehen lassen sollte.

 

"Mehr als Muster - Bunt- und Vorsatzpapiere aus der Grafischen Sammlung"

 

0 Kommentare