Blog 2019

Mo

05

Aug

2019

Buntpapier-Workshop als Bildungsurlaub

Teilnahmebestätigungen

Obwohl das Eine das Andere keineswegs ausschließt, belegt die Mehrheit meiner Teilnehmer*innen einen Buntpapier-Workshop nicht als Bildungsurlaub, sondern "aus purer Lust". Deswegen möchte ich dazu übergehen, Teilnahmebe-scheinigungen für Buntpapier-Workshops in der Papiermühle Homburg zukünftig nur noch auf Anforderung auszustellen. Auf diese Weise kann eingesparte Zeit anderen Workshop-Vorbereitungen zu Gute kommen. Für alle weiteren von mir geleiteten Buntpapier-Workshops stellen die jeweiligen Veranstalter bei Bedarf entsprechende Bescheinigungen aus.

0 Kommentare

Di

02

Jul

2019

Inspiration


plätschert mancherorts

... vor sich hin, um das Auge des Schauenden unerwartet zu erfrischen! Also ans Werk, liebe Buntpapierfreundinnen und -freunde, Kamm und Musterwalze gezückt...

0 Kommentare

Di

28

Mai

2019

Vernissage in der Orangerie - Einladung

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

02. Juli 2019, 18 Uhr - Bad Kissingen

Auch im siebzehnten Jahr der Kunst-Werk-Statt möchte die Veranstalterin, die Städtische Volkshochschule Bad Kissingen, eine Auswahl sehenswerter Ergebnisse aller Künstlerworkshops im Rahmen einer kleinen Ausstellung vorstellen. Zur Eröffnung dieser Präsentation sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen - eine gute Möglichkeit, das Spektrum der geschaffenen Werke zu begutachten und mit Künstlern und Kursteilnehmern über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen. Herzlich willkommen in der Orangerie - auch von mir!

 

Termine

Vernissage - Dienstag 02. Juli 2019 um 18 Uhr

Ausstellung - Mittwoch 03. Juli bis Sonntag 07. Juli 2019,  jeweils von 14 - 17 Uhr

 

Ausstellungsort

Orangerie, Museum Obere Saline

Obere Saline 20, 97688 Bad Kissingen

 

Künstlerworkshops 2019

- Buntpapier gestalten - Kleister-, Knitter- und Sprenkelpapier mit Tanja M. Karipidis

- Holzbildhauen mit Kathrin Hubl

- Experimentelle Malerei, Zeichnung, Installation mit Wiltrud und Wolfgang Kuhfuß

- Steinbildhauen mit Reinhard Kraft

- Portraitzeichnen mit anschließendem Portraitrelief-Modellieren mit Kathrin Hubl

0 Kommentare

Mi

22

Mai

2019

Workshop "Kleister-, Knitter- und Sprenkelpapier" - Impressionen

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

04. und 05. Mai 2019 - Kunst-Werk-Statt in Bad Kissingen

Je grauer der Himmel, desto leuchtender der Regenbogen! Weiten Anreisen aus gegensätzlichen Himmelsrichtungen und verschiedenen körperlichen Einschränkungen zum Trotz fanden wir in der Kunst-Werk-Statt schnell zusammen. Alle acht Teilnehmerinnen wollten "nur das Eine": Es bunt treiben, tolle Buntpapiere für eigene Buchbindearbeiten herstellen, eine Menge lernen und gehörig Spaß dabei und miteinander haben! Mir scheint, genau das ist uns in der imposanten Räumlichkeit der ehemaligen Orangerie in Bad Kissingen gelungen. Dem "Buntpapier gestalten" werden im Rahmen der Kunst-Werk-Statt bis Ende Juni weitere Künstlerworkshops und im Juli eine kleine gemeinsame Ausstellung folgen.

1 Kommentare

Mo

20

Mai

2019

Kunsthandwerkermarkt "ausgefallen-ausgezeichnet"

Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

18. und 19. Mai 2019 - Kaiserpfalz Forchheim

Über 100 Künstler, Kunsthandwerker und Designer präsentierten edle Objekte aus allerlei Materialien. Wie alle Aussteller hatte die Buntpapier-Manufaktur im Vorfeld den sorgfältigen Auswahlprozeß durchlaufen, war für "anspruchsvoll, sowie künstlerisch und qualitativ hochwertig" befunden worden. Auf diese Weise ist den erfahrenen Veranstaltern eine lebendige Mischung geglückt, die "ausgefallen-ausgezeichnet" zu einem der schönsten Märkte Deutschlands macht, wie zahlreiche Besucher*innen attestierten. Dabei tragen die Besucher*innen ebenso zum Erfolg einer solchen Veranstaltung bei! Dieses Mal bin ich erstaunlich vielen bekannten Gesichtern begegnet und habe mich ein ums andere Mal sehr über das Wiedersehen gefreut. Ebenso spannend, erfrischend und beglückend habe ich die neuen Kontakte empfunden - beispielsweise das Fachsimpeln mit Handbuchbinderinnen, Illustratorinnen, Kunsterzieher*innen, Graphiker*innen, Grundschullehrerinnen, Ergotherapeuten und Psychologinnen zu diversen Aspekten der Buntpapiermacherei. Das Dauerthema, wofür Buntpapier außerdem zu verwenden sei, hat mit der Anfrage "Ist das Papier gewachst? Kann ich darin Wurst einschlagen und in den Kühlschrank legen?!" in Forchheim eine neue Dimension bekommen. Vielen lieben Dank an alle für das anhaltende Interesse an diesem wunderbaren Handwerk - und auch für die beherzten Einkäufe, die zahlreichen Workshopanfragen und spontanen Anmeldungen. Ein wirklich gelungenes Wochenende! Sogar der Wettergott war gnädig und ließ das Gewitter erst los, als die Bogenware verladen war. Also, Kaiserpfalz 2020? Ja, gerne!

0 Kommentare

Mi

08

Mai

2019

Neu: Kleisterpapier gestalten mit historischen Musterwalzen

Fotos: G. Schriek
Fotos: G. Schriek
Foto rechts: T. Karipidis
Foto rechts: T. Karipidis

04. und 05. April 2020 - Bad Kissingen

Der diesjährige Buntpapier-Workshop in der Kunst-Werk-Statt war schnell ausgebucht - nicht alle bekamen einen Platz. Trotzdem möchte ich bei der bewährten kleinen Gruppengröße bleiben, die uns ein optimales Arbeiten ermöglicht. Und umso mehr freue ich mich, für 2020 einen neuen Kleisterpapier-Workshop ankündigen zu dürfen. In einer zweitägigen Veranstaltung der Städtischen Volkshochschule Bad Kissingen wollen wir uns in die Gestaltung von Kleisterpapier unter Verwendung historischer Musterwalzen - wie sie bis September 2019 in der Sonderausstellung des Freilandmuseums in Bad Windsheim gezeigt werden - vertiefen und dabei neuen Fragen, etwa "Wie rollt man eine Musterwalze so ab, daß Äderchen im Dekor und gleichzeitig Schatten neben dem Dekor entstehen?", auf den Grund gehen. Wer mit Sicherheit dabei sein möchte, sollte sich jetzt schon bei Frau Gisela Schriek vormerken lassen unter Telefon: 0971-8071210 oder EMail: GSchriek@stadt.badkissingen.de 

0 Kommentare

Mo

08

Apr

2019

Workshop "Kleisterpapier gestalten" - Impressionen

Arbeiten der Teilnehmerinnen
Arbeiten der Teilnehmerinnen

06. und 07. April 2019 - Freilandmuseum Bad Windsheim

Am vergangenen Wochenende durfte ich mit dem "Kleistermobil" im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim, genauer gesagt im alten Bauernhof aus Mailheim, der 1749 - also zur Blütezeit der Kleisterpapiermacherei - erbaut wurde, gastieren. Unter modernen Lichtverhältnissen, fließend Wasser, weiteren Räumen zum Trocknen der Papiere und nicht zuletzt im zauberhaften Ambiente der schablonierten Werkstattwände arbeitete es sich vorzüglich. Zu siebt  schwangen wir die Pinsel - mal mehrfarbig, mal in reinen, mal in gedeckten Farbtönen. Sodann bändigten wir den Farbkleister mit Kämmen, Bürsten, Spachteln, fast immer in Kombination mit mindestens einer der Musterwalzen -

und erfreuten uns derartig an der Arbeit, daß wir in der Kaffeepause bei Apfelkuchen einstimmig beschlossen, am zweiten Kurstag wieder zu kleistern, anstatt uns wie geplant der Weiterverarbeitung zu widmen.

0 Kommentare

Do

28

Mär

2019

Kleisterpapier für Notizbücher

Foto: C. Kammerl
Foto: C. Kammerl

Buntpapier heute (3)

Kleine Notizbücher im Postkartenformat sind wunderbare Einsteigerobjekte für alle, die das Buchbinden gerade erst für sich entdecken. Denn formvollendet exakt zu arbeiten, wie hier geschehen, will gelernt und geübt sein. Da der (Farb-)Ton auch bei schlichten Buchbindearbeiten die Musik macht, lohnt es sich, Zeichenbändchen, Buchbinderleinen, Buchblock- und Dekorpapier genau aufeinander abzustimmen. Ein Bogen meiner Buntpapiere reicht für acht Notizbüchlein - und diese reichen für die Handtaschen von acht Freundinnen...  Wer die zu 100 % handwerklich hergestellten Büchlein bevorzugt "liebevoll selber kauft", darf ungeniert im etsy-shop der Papier(fach)frau Christine stöbern.

1 Kommentare

Di

26

Mär

2019

Kleisterpapier für eine Zettelbox

Fotos: C. Kammerl
Fotos: C. Kammerl

Buntpapier heute (2)

So kann sie sich sehen lassen! Die bewährte Zettelbox in einer plastikfreien Ausführung: Kanten und Boden sind mit rotem Leinen gefaßt, die Flächen wurden sauber mit mehrfarbigem Kleisterpapier kaschiert. Zum Nachfüllen sind alle

9 x 9 cm großen Zettel geeignet. Ich schneide meine genüßlich selbst zu - aus erledigter Geschäftspost. Mehr Schönes aus Papier gibt´s bei der sympathischen Papierfrau im etsy-shop.

1 Kommentare

Mi

13

Mär

2019

"Neu aufgerollt" - Ausstellungsempfehlung

Foto: T. Ott
Foto: T. Ott

09. März bis 22. September 2019 - Bad Windsheim

"Neu aufgerollt" heißt die kleine, feine und überaus sehenswerte Wanderausstellung über Malerwalzen von 1920-1980, die kürzlich im Fränkischen Freilandmuseum eröffnet wurde. Tobias Ott, der Kurator, widmet sich dem raren Thema mit Leidenschaft: Er sammelt seit Jahrzehnten Walzen, recherchierte zur Geschichte der Walzenhersteller, befragte Zeit-zeugen und Fachleute. Inzwischen fertigt, verkauft und verleiht er eine Anzahl von Dekoren aus seiner mehrere tausend Exemplare umfassenden Sammlung. Das Museum ergänzt die Ausstellung durch vielfältige Walzen aus der im Sommer 2018 übernommenen Privatsammlung Dr. Dietmar Romig. Alle, die für Anfang April 2019 einen Platz in meinem Kleisterpapier-Workshop im Freilandmuseum ergattern konnten, werden Gelegenheit bekommen, mit einer Musterwalze zu arbeiten und ihre Bedeutung für die Buntpapiermacherei auszuloten.

2 Kommentare

Mo

11

Mär

2019

Kleisterpapier für einen Bradelband nach Otto Dorfner

Fotos: J. Tylkowski
Fotos: J. Tylkowski

Buntpapier heute (1)

Erst in der vergangenen Woche hatte ich der "Introligatornia Tylkowski" verschiedene Kleisterpapiere im flachen Paket nach Polen geschickt - und heute bereits erreichen mich Fotos der ersten daraus fertiggestellten Buchbindearbeit! Bunt gelebte Tradition - zum Zeigen und Mitfreuen! Hier hat der polnische Buchbindemeister Jacek Tylkowski ein mehrfarbig gestrichenes und dennoch schlichtes Kleisterpapier an einem Bradelband nach Otto Dorfner in einer mit Buchbinder-leinen kaschierten Solanderbox gehörig in Szene gesetzt.

1 Kommentare

Mo

25

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen III

Arbeiten der Teilnehmerinnen
Arbeiten der Teilnehmerinnen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

04. bis 09. Februar 2019 - Volkshochschule im alten Kloster Inzigkofen

Acht Teilnehmerinnen mit und ohne nennenswerte Vorkenntnisse im Buntpapiermachen sind im alten Kloster Inzigkofen zusammengekommen, um die Möglichkeiten der jahrhundertealten Kleistertechniken für sich auszuloten. Mitgebracht haben sie konkrete Vorstellungen, vor allem was die Weiterverarbeitung angeht. Es sollen Schachteln und andere Buchbindearbeiten entstehen - auch künstlerische Collagen stehen an. Schon beim Mischen der "Lieblingsfarben" wurde klar, daß Farbmittel unterschiedliche Deckkraft besitzen und sich damit unterschiedliche Gestaltungswege eröffnen würden. Sobald alle für den grundlegenden Arbeitsschritt des gleichmäßigen Einkleisterns sensibilisiert waren, haben wir es mehrfarbig bunt getrieben, um am dritten unserer fünf Arbeitstage auf dezente Farben zu schwenken. "Schlamm", "Salbei" und "Zartbitter" standen hoch im Kurs. Wir haben geknittert, gekämmt und abgezogen, zugedeckt und hervorgehoben, Akzente gesetzt, schreiend Buntes beruhigt, Durchblick gewährt, Tiefe geschaffen - dabei mit Formen und Mustern experimentiert, Werkzeuge auf ihre Vielseitigkeit getestet, uns immer wieder über die gesammelten Erfahrungen ausgetauscht, nicht zuletzt Klima- und Kleisterbeauftragte gewählt, sprich die Weiterarbeit zu Hause vorbereitet - und bei alledem eine gehörige Portion Spaß gehabt!

 

0 Kommentare

Di

19

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen II

Fotos: T. & C. Karipidis
Fotos: T. & C. Karipidis

04.- 09. Februar 2019 - Altes Kloster Inzigkofen bei Sigmaringen

Was für ein besonderer Ort! Hier hat man tatsächlich himmlische Ruhe, kann sich in-sich-kehren und arbeitet zugleich in einer weitläufigen Landschaft. Immernoch tief beeindruckt von der zurückliegenden Workshopwoche ist mir nun klar, warum keinerlei Werbung geschaltet wird für die erlesenen Veranstaltungen im alten Kloster. Die Mund-zu-Mund-Propaganda birgt den Vorteil einer Vorauswahl zukünftiger Teilnehmer - wer einmal dort war, bringt Menschen mit, die zum Ort passen. Viele kommen jahrzehntelang wieder. Auch ich wurde persönlich angesprochen und war nun im Februar erstmalig in Inzigkofen. Auch ich wurde von allen sehr herzlich empfangen und habe mich derartig gut gefühlt, daß ich den Zimmerschlüssel am liebsten gar nicht mehr abgegeben hätte. Die frisch zubereiteten Mahlzeiten - vegetarisch, mit Fleisch oder auf sonstige Bedürfnisse abgestimmt - trugen ein Übriges zum Wohlbefinden bei.

0 Kommentare

Di

12

Feb

2019

Workshop "Buntpapierwerkstatt" - Impressionen I

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

04. bis 09. Februar 2019 - Inzigkofen im Donautal

Beglückt durch zahlreiche gute Begegnungen und Erlebnisse an diesem einzigartigen Kursort mit Non-Plus-Ultra-Ambiente und grandiosem Landschaftspanorama - und nicht zuletzt durch die überaus gelungenen Buntpapiere meiner Teilnehmerinnen - bin ich mit meiner mobilen Werkstatt wieder in Erlangen eingetroffen. Nicht verbrauchtes Material habe ich sorgfältig im Papierlager verstaut. Die Werkzeuge habe ich überprüft. Sie liegen wieder griffbereit. Als nächstes widme ich mich der Nachbereitung. Hier schonmal ein Blick von außen in den ehemaligen Speisesaal des alten Klosters - unsere Buntpapierwerkstatt in der vergangenen Woche.

1 Kommentare