Blog 2022

Mi

13

Apr

2022

Kleistertechniken für Anfänger*innen - Workshop

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

26. bis 28. August 2022 - Papiermühle Homburg, Markt Triefenstein am Main

"Eintauchen in die wunderbare Welt der Buntpapiere! In idyllischer Umgebung teilen wir die Freude am jahrhundertealten Handwerk der Buntpapiermacherei und erkunden die eindrucksvolle Vielfalt der simpel anmutenden Kleistertechniken. Im spielerisch-experimentellen Umgang mit allerlei Werkzeug eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Drei Tage lang gestalten wir fünferlei Arten Kleisterpapier, schwelgen in Farben und Formen und erproben Tricks für ein gutes Gelingen. Dabei widmen wir vereinbarte Zeitspannen der freien Arbeit - Gelegenheit eigenen Gestaltungsideen nachzugehen und das Gelernte zu festigen. Wir tauschen uns über unsere Erfahrungen aus und besprechen Möglichkeiten der Weiterverarbeitung. Vorerfahrung ist willkommen wird jedoch nicht voraus gesetzt."

 

Aktuell haben sich durch die Terminverschiebung wenige freie Plätze ergeben - jetzt schnell anmelden für diesen Kreativ-Kurzurlaub - dabei sein an diesem Lieblingsort aller wunderbaren Veranstaltungsorte!!!

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

0 Kommentare

Fr

04

Mär

2022

Kleisterpapier gestalten in der Papiermühle Homburg

Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Arbeiten meiner Teilnehmer*innen
Fotos: T. Karipidis
Fotos: T. Karipidis

Neuer Genießer*innen-Workshop der Buntpapier-Manufaktur Tanja M. Karipidis

Viele "Papiermenschen" wissen es längst: Homburg ist ein idyllischer, zwischen Weinbergen gelegener Ortsteil von Markt Triefenstein bei Wertheim - die historische Papiermühle Homburg am Main ein einzigartiges Museum mit Papier-manufaktur, ruhiges Fleckchen und idealer Ort, sich alten Handwerkstechniken rund um das Material Papier zu widmen. Das Mikroklima im alten Gemäuer der Papierscheune direkt neben dem Mühlrad bietet allerbeste Voraussetzungen für die Herstellung von Kleisterpapier. Auch deswegen schätze ich mich glücklich, seit Jahren an diesem Ort Workshops geben zu dürfen. In 2022 geht meine fruchtbare Zusammenarbeit mit der Großfamilie Follmerins zweite Jahrzehnt - angeführt von der neuen 4-tägigen Veranstaltung "Buntpapierwerkstatt für Genießer*innen - Knitter-, Kleister-, und Sprenkelpapier" Ende Mai. Neben der gemeinsamen Abeitszeit in der geräumigen Papierscheune wird es hier die Gelegenheit geben, dem guten Geist dieses Lieblingsortes in Gesprächen und bei der Entspannung zu begegnen -

etwa auf einem Spaziergang durch die umgebenden Weinberge mit Fernblick oder bei einer Führung durch das

Museum oder bei was sonst gut tut. Ein letzter Platz ist noch zu vergeben!

0 Kommentare

Do

03

Mär

2022

Die Buntpapiermacherin im Glück

Foto: T. Karipidis
Foto: T. Karipidis

Jetzt oder nie!

Fantastische Neuigkeiten! Der größte Traum der Buntpapiermacherin - meiner - wird tatsächlich wahr!!! Einmalige Gelegeheiten bieten sich bekanntlich plötzlich und unerwartet. Dann heißt es diese zu erkennen und unerschrocken zuzugreifen. Genau das haben wir getan und so kommt es, daß die Buntpapier-Manufaktur Tanja M. Karipidis aus Erlangen noch in diesem Jahr nach - verrate ich später! - in eine ebenerdige, großzügige, unglaublich idyllische Werkstatt - demnächst mit bunter Blumenwiese - zieht!!! Ganz viele wunderbare Möglichkeiten tun sich mit diesem Umzug auf. Ich bin wild entschlossen, sie zu erkunden und Euch mit Freude daran teilhaben zu lassen.

 

Einziger Wehmutstropfen ist, daß ich aus purer Zeitnot im August 2022 den Workshop "Gekämmt, gewalzt und abgezogen - Kleisterpapier II" in der Papiermühle Homburg ersatzlos absagen muß. Der Termin für 2023 steht aber schon und Vormerkungen nehme ich gerne ab sofort entgegen. Ich hoffe auf Verständnis für diese Maßnahme -

das große Glück läßt sich eben nicht planen.

0 Kommentare

Mi

26

Jan

2022

Kleisterpapier für Adventskalender

Foto: S. Reeh
Foto: S. Reeh

Origami und Buntpapier

Was gäbe es in dieser Jahreszeit Schöneres, als sich an Farben und Mustern zu erfreuen, Kleisterpapiere zu verarbeiten und beim Falten und Kleben Erinnerungen an vergangene Workshops Revue passieren zu lassen?  "Nach Weihnachten" ist bekanntlich "vor Weihnachten" und so möchte ich schon heute diesen reizvollen Adventskalender aus den Händen von Susanne Reeh vorstellen. Er besteht aus 24 identisch gefalteten Origami-Schächtelchen*, die flächendeckend in eine flache Hintergrundschachtel gesteckt wurden. Für jedes Schächtelchen wird ein Papierquadrat derartig gefaltet, daß ein quadratischer Boden mit vier Seitenwänden und Laschen entsteht. Diese Laschen müssen zum Verschließen lediglich unter die im Uhrzeigersinn jeweils darauffolgende Lasche gesteckt werden. Da dieser Verschluß - wie im Origami üblich - ganz ohne Kleben auskommt, lassen sich die Schächtelchen unversehrt öffnen und später, etwa zum abermaligen Befüllen, erneut verschließen. Die fertig gefalteten Schächtelchen werden von der Unterseite mit Buntpapier-Quadraten kaschiert. Diese dekorierten Bodenflächen ergeben - mit Zahlen versehen - die Schauseite des Kalenders. Susanne hat die Zahlen auf separates Papier gestempelt, mit der Zackenschere ausgeschnitten und auf das Buntpapier geklebt. Die Zahlen könnten auch aus einfarbigem Papier herausgestanzt und als kleine Flächen mit "zahlen-förmigen Fenstern" auf das Buntpapier aufgeklebt werden. Selbstverständlich kann auch direkt auf das Buntpapier gedruckt oder kalligrafiert werden, etwa in Weiß, Silber oder Gold. Oder man "schreibt" die Zahlen direkt in den feuchten Kleister. Oder man drückt Zahlen-Model im Blinddruck hinein. Gestaltungsvarianten gibt es viele und Zahlen-Model liegen in meinen Workshops in Griffweite. Womit wir wieder beim Buntpapiermachen wären.

 

* Faltmodell "Gift Box" von Tomoko Fuse (1995)

2 Kommentare